Sport» Sport im Heidekreis» Fussball

DFB-Pokal-Finale “richtig cool”

Die Neuenkirchenerin Stefanie Sanders musste beim DFB-Pokal-Finale der Fußball-Frauen, an dem sie mit dem SC Freiburg am 1. Mai teilnahm, fleißig Autogramme schreiben in der Arena des 1. FC Köln. Die 20-Jährige kam bei der 0:1-Niederlage der Badenerinnen gegen den favorisierten Titelverteidiger VfL Wolfsburg nicht zum Einsatz und saß auf der Bank. privat
Die Neuenkirchenerin Stefanie Sanders musste beim DFB-Pokal-Finale der Fußball-Frauen, an dem sie mit dem SC Freiburg am 1. Mai teilnahm, fleißig Autogramme schreiben in der Arena des 1. FC Köln. Die 20-Jährige kam bei der 0:1-Niederlage der Badenerinnen gegen den favorisierten Titelverteidiger VfL Wolfsburg nicht zum Einsatz und saß auf der Bank. privat
NEUENKIRCHEN - 05. Mai 2019 - 09:00 UHR - VON HEIKO OETJEN

Auch wenn Stefanie “Steffi” Sanders die vollen 90 Minuten überraschend nur auf der Bank beim SC Freiburg saß, so fand die Neuenkirchenerin das DFB-Pokal-Finale gegen den VfL Wolfsburg am 1. Mai in Köln “richtig cool”. Die Mannschaft der 20-Jährigen verlor das Bundesliga-Duell zwar knapp mit 0:1 gegen den favorisierten Titelverteidiger,

Sie haben erst 8% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.