Sport» Sport im Heidekreis» Fussball

/sport/sport-im-heidekreis/fussball/mit-024-noch-gut-bedient_111_111783263-21-.html/ / 1

1. Kreisklasse: Allertal II-Trainer Oliver Trautmann findet nach Debakel klare Worte

“Mit 0:24 noch gut bedient!”

Oliver Trautmann hat erst vor drei Wochen das Traineramt bei der SG Allertal II übernommen und musste mit seinem Team nun eine historische 0:24-Niederlage hinnehmen. Foto: red
Oliver Trautmann hat erst vor drei Wochen das Traineramt bei der SG Allertal II übernommen und musste mit seinem Team nun eine historische 0:24-Niederlage hinnehmen. Foto: red
HODENHAGEN - 07. Oktober 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

“Was soll ich dazu noch sagen?”, hat es Oliver Trautmann, Trainer der SG Allertal II, nach der historischen 0:24-Niederlage in der 1. Fußball-Kreisklasse beim TV Jahn Schneverdingen III beinahe die Sprache verschlagen. (Siehe Bericht unten). Der Coach, der erst vor drei Wochen das Amt von Serdar Görmez übernommen hatte, nahm dann aber im WZ-Gespräch kein Blatt vor den Mund: “Wir sind mit dem 0:24 sogar noch gut bedient. Denn wenn Schneverdingen nicht in der zweiten Halbzeit vom Gas gegangen wäre und zudem insgesamt ihre zahllosen Chancen besser genutzt hätte, hätten es auch zehn Gegentore mehr sein können.”

Dabei macht Trautmann seiner Mannschaft noch nicht einmal einen Vorwurf. So stand mit Vedat Karadmir ein etatmäßiger Feldspieler im Tor. “Und wenn man ehrlich ist, muss man sich eingestehen, dass die Qualität bei einigen Spielern einfach nicht für diese Klasse reicht. Allerdings habe ich nicht erwartet, dass es so heftig werden könnte”, meint er, “das wurmt mich tierisch. 0:24 ist eine echte Hausnummer.”

Oliver Trautmann weiß noch nicht genau, wie das Training in dieser Woche aussehen wird, “aber einfach so zur Tagesordnung übergehen, können wir auch nicht. Darüber wird zu sprechen sein. Letztlich müssen wir da durch. Die Saison ist noch lang.” Der Coach des Tabellenvorletzten blickt bereits mit gemischten Gefühlen auf das kommende Wochenende voraus, an dem das Duell mit dem TuS Eintracht Ostenholz ansteht: “Die sind auch sehr offensivstark.”

Bei der Allertaler Reserve hängt viel davon ab, ob Spieler aus dem Kreisliga-Kader in der “Zweiten” aushelfen. “Wir haben auch in Buchholz mit 0:10 verloren und danach dann die SG Nordheide II mit 2:1 zu Hause geschlagen”, malt Oilver Trautmann nicht alles schwarz, “in Hodenhagen ist immer was drin für uns. Dabei muss man allerdings auch sagen, dass die 1. Kreisklasse in dieser Saison stärker besetzt ist als zuletzt. Und das schlägt sich dann in solchen Ergebnissen nieder.”

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.