Sport» Sport im Heidekreis» Fussball

Kurdischer Klub aus Walsrode auf dem Weg zu neuer Stabilität: Verstärkung durch Ercan Baris und geschärfter Teamgeist

SV Ciwan: Nach zwei Rutschjahren endlich Ruhe

Ciwan-Trainer Tahsin Baris (Mitte) mit den Neuzugängen (v.li.) Fener Baris und Alexander Abramov. Es fehlen Jilmaz Kizilboga, Can Demir und Rene Kulik. heb
Ciwan-Trainer Tahsin Baris (Mitte) mit den Neuzugängen (v.li.) Fener Baris und Alexander Abramov. Es fehlen Jilmaz Kizilboga, Can Demir und Rene Kulik. heb
WALSRODE - 27. Juli 2018 - 11:00 UHR - VON THOMAS KüNNING

Nach dem nur knapp verhinderten erneuten Abstieg in der Vorsaison hofft Ex-Bezirksligist Ciwan Walsrode nun zumindest im zweiten Kreisliga-Jahr auf mehr Stabilität. Mit Ercan Baris als Rückkehrer vom Bezirksligisten TV Jahn Schneverdingen konnte sich der kurdische Klub damit kurz vor Saisonstart noch eine wesentliche Verstärkung für den Sturm sichern.Nachdem

Sie haben erst 16% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo und zwar die ersten vier Wochen gratis!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung

WZ+ Abo

Plus-Abo
  • Jetzt 1 Monat gratis
  • Alle Nachrichten aus Deiner Region
  • Mit bis zu drei Geräten lesen
  • Monatlich kündbar
  • Erster Monat kostenlos, danach nur
    8,90 € pro Monat



Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.