Sport» Schiessen

/sport/sport-im-heidekreis/schiessen/meisterschaften-mit-rekord_113_111651985-21-.html/ / 1

Niedersachsen-Titel: 17 Aktive des KSV Fallingbostel qualifiziert für Bad Fallingbostel

Meisterschaften mit Rekord

Am kommenden Wochenende finden in der Heidmark-Halle die Landesmeisterschaften im Bogenschießen statt. Archiv
Am kommenden Wochenende finden in der Heidmark-Halle die Landesmeisterschaften im Bogenschießen statt. Archiv
BAD FALLINGBOSTEL - 24. Januar 2019 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Die besten Bogenschützen aus allen Kreisverbänden treffen sich zur Landesverbandsmeisterschaft (LM) des Niedersächsischen Sportschützen-Verbandes (NSSV) in Bad Fallingbostel. Traditionell findet dieses Ereignis immer am letzten Januarwochenende in der Heidmark-Halle statt, diesmal also am 26. und 27. Januar.

Nach elf Aktiven 2017 und 15 im vergangenen Jahr haben es diesmal sogar 17 Bogner des Kreisschützenverbandes (KSV) Fallingbostel geschafft, sich für diese LM zu qualifizieren. Ein neuer Rekord für den KSV und nicht zuletzt ein Verdienst der Vereine und ihrer Trainer, die es in den vergangenen Jahren durch viel Engagement und intensive Betreuung immer wieder geschafft haben, auch neue Talente an diesen Sport heranzuführen.

In allen Bogenarten, die zur Hallen-LM ausgeschrieben sind, sind Bogner des KSV dabei: Bei den olympischen Recurvebögen sind vom TV Jahn Walsrode Joachim Hohls, Reiner Schmidt und Titelverteidiger Jürgen Schneider in der Masterklasse (m), Hannes Sonnemann (Schülerklasse A), Gudrun Wiechers (Seniorinnenklasse) und Bärbel Grube (Masterklasse w) qualifiziert. Dazu kommen vom SV Essel bei den Blankbögen Tanja und Mirja Jäger (Damenklasse), Lars Warnecke (Herrenklasse), Rainer Steinhorst und Thomas Kunze (Masterklasse m) sowie Michel Meyer-Gaus in der Schülerklasse, wobei die beiden Letztgenannten sogar erstmals an einer LM teilnehmen dürfen. Und in den Compound-Klassen werden die Routiniers Thomas Heidrich, Axel Pralle, Thomas Ebeling und Michael Tiele (alle Masterklasse m) sowie Lukas Köpsel in der Juniorenklasse an den Start gehen. Zudem konnte der KSV erstmals in allen drei Bogenarten eine Herren-Mannschaft melden.

Insgesamt werden im Rahmen dieser Meisterschaft rund 320 Bogenschützen erwartet, von denen einige im vergangenen Sportjahr sowohl national wie international erfolgreich waren. So Matthias Potrafke vom SV Mühlentor, der im August bei der DM im Freien in Wiesbaden Deutscher Vizemeister der Junioren mit dem Recurvebogen wurde oder Henning Lüpkemann vom BSC Garbsen, seines Zeichens Deutscher Meister 2018 im Feldbogen mit dem Compoundbogen.

Und last but not least Sebastian Rohrberg vom SV Dauelsen aus dem Landkreis Verden: Mit der Mannschaft wurde er 2018 in Wiesbaden zum dritten Mal nach 2008 und 2016 Deutscher Meister im Freien mit dem Recurvebogen und im Einzel in Magstadt zum 14. Mal Deutscher Meister im Feldbogen. Bei der anschließenden Feldbogen-Weltmeisterschaft in Cortina D’Ampezzo erreichte er den fünften Platz und ist mit insgesamt zehn WM-Medaillen bei zehn WM-Starts wohl einer der besten Feldbogenschützen überhaupt.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.