Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/black-sharks-starten-siegreich-in-oberliga_114_111511136-21-.html/ / 1

Black Sharks starten siegreich in Oberliga

Die Black Sharks der SG Benefeld-Cordingen gewannen in der American Football-Oberliga gegen die Hamburg Swans mit 22:0. Bild: Thore Abend auf dem Weg zum Touchdown. S. Höhmann
Die Black Sharks der SG Benefeld-Cordingen gewannen in der American Football-Oberliga gegen die Hamburg Swans mit 22:0. Bild: Thore Abend auf dem Weg zum Touchdown. S. Höhmann
BENEFELD - 25. April 2018 - 10:53 UHR - VON HEIKO OETJEN

Benefeld. Gelungener Saisonauftakt für die American Footballer der SG Benefeld-Cordingen: Die Black Sharks schlugen in der Oberliga als Aufsteiger den letztjährigen Zweiten Hamburg Swans deutlich mit 22:0. Der Erfolg kam um so überraschender, da noch immer die beiden Quarterbacks der Sharks verletzt sind. Erneut war es der eigentliche Receiver Thore Abend, der die Verantwortung übernahm und sich auf die Position des Spielmachers begab.

Von ihrem größten Fan Dieter Spohr angeführt stürmten die Sharks in ihr Haifischbecken. Doch das war neben vier Turnover (Ballgewinn durch die Benefelder Verteidigung) auch schon das größte Highlight in der ersten Spielhälfte. In der Halbzeit fanden Headcoach Ratzke und Teamcaptain Dominic van‘t Noordende die passenden Worte für das Team. Denn anders als es zu erwarten war stand es 0:0 zur Halbzeit.

Und so zogen die Haie mit breiter Brust in die zweite Halbzeit. Lautstark unterstützt von den Zuschauern war es der Benefelder Neuzugang Connor Omsels, der mit einem weiteren Turnover den Ball zurückgewann und im Anschluss ebenfalls ein “Neu-Shark” Jan Müller, der nach einem kurzen Lauf für die ersten sechs Punkte sorgte. Jonas Belde konnte anschließend mit dem Point After Touchdown auf 7:0 ausbauen.

Danach endlich rollte der Benefelder Angriff an: Thore Abend konnte für seinen Pass keinen freien Empfänger finden, stürmte selbst in die gegnerische Endzone und baute das Ergebnis auf 13:0 aus. Im letzten Quarter konnten Dominic van‘t Noordende und Tobias Haschke gemeinsam mit einem Safety zwei weitere Zähler einfahren, ehe die gesamte Offensive-Line um Snapper Justus Wittenberg den Weg für Quarterback Abend zu einem Touchdown frei machte. Auch dabei wurde der Punkt nach dem Touchdown verwandelt und am Schluss stand ein 22:0 auf der Punktetafel.

Headcoach Andreas Ratzke gratulierte seinem Team zu dieser Leistung aber wies auch auf die noch abzustellenden Schwächen hin. Denn schon am 6. Mai geht es vor heimischer Kulisse weiter und “die Haie haben Blut geleckt in der Oberliga”.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.