sonnig
16 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/danceteams-aus-benefeld-begeistern_114_111858985-21-.html/ / 1

Cheer Trophy 2020 im CongressPark Wolfsburg / SG-Gruppen zeigen starke Leistungen

Danceteams aus Benefeld begeistern

Die Teams der SG Benefeld-Cordingen zeigten durchweg gute Leistungen in Wolfsburg.
  • Bild 21
Die Teams der SG Benefeld-Cordingen zeigten durchweg gute Leistungen in Wolfsburg.
BENEFELD - 18. März 2020 - 09:00 UHR - VON REDAKTION

Bevor der Coronavirus den Sportbetrieb in Deutschland lahmlegte, fand im CongressPark Wolfsburg die Cheer Trophy 2020 unter dem Motto “Celebrate together” statt. Bei ausverkaufter Halle gingen das Red Sharks Danceteam und das Nordish DanceProject der SG Benefeld-Cordingen auf das Parkett.

Das PeeWee Team, das aktuell Landesmeister im PeeWee Freestyle Pom ist, nutzte diesen Wettkampf als öffentliche Generalprobe fĂŒr die bevorstehende Deutsche Meisterschaft, fĂŒr die es sich Ende Januar in Leverkusen qualifiziert hat. KrankheitsausfĂ€lle stellten die jungen TĂ€nzerinnen auf eine harte Probe. Aber sie meisterten die kurzfristigen Formationsumstellungen mit Bravour und sorgten fĂŒr großen Applaus. Da sie konkurrenzlos gestartet sind, haben sie automatisch Platz eins erreicht und könnten bei der Deutschen Meisterschaft starten. Da der Termin noch offen ist wegen der Corona-Krise, nehmen die Benefelder an der DM nicht teil und bereiten sich nun auf die neue Saison vor.

Das Nordish DanceProject startete zum ersten Mal in der offiziellen inklusiven Kategorie Adaptive Abilities Unified Freestyle Pom. Auch sie waren konkurrenzlos am Start und freuten sich ĂŒber den enormen Zuspruch der Zuschauer und den Kontakt zu den anderen inklusiven Teams. “Das Wichtigste war, endlich die korrekte Bezeichnung der Kategorien auf dem Pokal stehen zu haben”, freut sich Trainerin Stefani Brause, “Deutschland tut sich mit Inklusion leider noch ein wenig schwer. Alle wollen es, aber die Unsicherheit bremst gerade im Sport noch viele aus. Doch wir lassen uns nicht beirren. Umso besser, dass der Veranstalter der Cheer Trophy hier Pionierarbeit geleistet hat und inklusive Kategorien angeboten hat.”

Zum allerersten Mal wurden auf einer Cheerleading Meisterschaft in Deutschland inklusive Wettkampfkategorien angeboten. Das wollte sich keines der bereits in Deutschland existierenden Teams entgehen lassen. Und so zeigten das Nordish DanceProject der SG Benefeld-Cordingen in der Kategorie Unified Adaptive Abilities Freestyle Pom sowie die Teams Haevenly Jags vom ASV Sankt Augustin und Red Maniacs vom CVV CheerMANIA Auerbach in der Kategorie Unified Adaptive Abilities Cheer den Juroren ihre fantastischen Darbietungen (“Routines” genannt).

In den Unified Adaptive Abilities Kategorien treiben Menschen mit und ohne BeeintrÀchtigung gemeinsam Sport. Es ist die Kunst des Trainers, jeden Sportler mit seinen ihm gegebenen Möglichkeiten harmonisch im Team einzusetzen und eventuelle Defizite durch Anpassung auszugleichen.

Der Anteil an Sportlern mit BeeintrÀchtigung im Team betrÀgt mindestens 25 Prozent. Die Jury bewertet die Darbietung nach Sicherheit, Sauberkeit und dem harmonischen Miteinander.

Auch das Nordish DanceProject der SG Benefeld-Cordingen ist ein inklusives Team, das bereits durch seine Auftritte bei der Sport-Gala und der 20. Behindertensportlerwahl des Jahres an Bekanntheit gewonnen hat. Dieses Team trainiert regelmĂ€ĂŸig in Benefeld.

Gerne werden in allen Cheerdance-Gruppen der SG Benefeld-Cordingen noch weitere Mitglieder aufgenommen. Informationen gibt es bei Stefani Brause, 0152/575195356.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behĂ€lt sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollstĂ€ndiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.