bedeckt
4 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/erfahrung-bei-arbeit-mit-grundschulkindern_114_111850976-21-.html/ / 1

Julius Bausch beim SVN Buchholz und der Heinz-Heyder-Grundschule im Einsatz

“Erfahrung bei Arbeit mit Grundschulkindern”

Julius Bausch ist für den SVN Buchholz und die Grundschule in Buchholz als FSJler im Einsatz. Foto: privat
Julius Bausch ist für den SVN Buchholz und die Grundschule in Buchholz als FSJler im Einsatz. Foto: privat
BUCHHOLZ - 26. Februar 2020 - 16:11 UHR - VON REDAKTION

Ich heiße Julius Bausch und bin 19 Jahre alt. Da ich letztes Jahr schon als BuFDi (Bundes-Freiwilligen-Dienstleistender) an der KGS Schwarmstedt gearbeitet habe, wollte ich nun herausfinden, ob auch das Grundschullehramt etwas für mich ist. In meinem diesjährigen FSJ bin ich hauptsächlich beim SVN Buchholz/Aller, jedoch auch in der Heinz-Heyder-Grundschule in Buchholz tätig. Dort betreue und trainiere ich mithilfe weiterer Trainer verschiedene Sportgruppen.

An meinem FSJ gefällt mir besonders, dass ich erste eigene Erfahrungen bei der Arbeit mit Grundschulkindern sammle. Trotzdem finde ich, dass FSJler mehr Verantwortung und Vertrauen bekommen könnten. Es gibt mehrere Aufgabenbereiche in der Schule, gerade bei dem derzeitigen Lehrermangel, die die FSJler übernehmen könnten und somit auch den Alltag des Lehrers noch besser kennenlernen würden.

Ein FSJ im Sport bietet viele Vorteile im Hinblick auf ein späteres Studium oder eine Ausbildung. Ein Vorteil ist, dass man “gehobene” Wartesemester bekommt. Der FSJler hat später also bessere Chancen, einen Studienplatz zu bekommen, als eine Person, die vorher kein FSJ gemacht hat. Während des FSJ benötigt man 20 Seminartage. Bei einigen Seminaren kann man sogar verschiedene Lizenzen erwerben.

Meine Arbeitszeiten sind sehr unterschiedlich. Ich fange zwischen 7.45 Uhr und 11.30 Uhr an und höre zwischen 12.30 Uhr und 18.30 Uhr wieder auf. Teilweise arbeite ich auch an den Wochenenden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.