wolkig
-1 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/gymnasium-walsrode-erfolg-bei-jugend-trainiert-fuer-olympia_114_111850494-21-.html/ / 1

Sieg im Bezirks-Schulsportwettbewerb im Turnen in den Jahrgängen 2007 bis 2010 / Qualifikation für Landesentscheid geschafft

Gymnasium Walsrode: Erfolg bei “Jugend trainiert für Olympia”

Das erfolgreiche Turnteam des Gymnasiums Walsrode (v.l.): Anna Mönchmeyer, Anna Neumann, Anna Lasthaus, Paula Kram, Vienna Jablonka, Mayra Reinbold, Hannah Rickenberg, Mia Henning und Madeleine Born. Foto: privat
Das erfolgreiche Turnteam des Gymnasiums Walsrode (v.l.): Anna Mönchmeyer, Anna Neumann, Anna Lasthaus, Paula Kram, Vienna Jablonka, Mayra Reinbold, Hannah Rickenberg, Mia Henning und Madeleine Born. Foto: privat
WALSRODE - 26. Februar 2020 - 13:00 UHR - VON REDAKTION

Das Gymnasium Walsrode nahm am Bezirksentscheid des überregionalen Schulsportwettbewerbes “Jugend trainiert für Olympia” im Turnen in den Jahrgängen 2007-2010 teil. Die Schulen aus dem Schulbezirk der Regionalabteilung Lüneburg hatten zu diesem Entscheid ihre talentiertesten Turnerinnen und Turner entsendet. Das Team des Gymnasiums Walsrode qualifizierte sich sensationell für den Landesentscheid.

Für die Mannschaft des Gymnasiums Walsrode starteten aus den Klassen 5 bis 7 Anna Lasthaus, Hannah Rickenberg, Anna Mönchmeyer, Madeleine Born, Paula Kram und die Ersatzturnerinnen Anna Neumann, Mia Henning, Lina und Mayra Reinbold sowie Vienna Jablonka.

Die Mädchen lieferten mit großer mannschaftlicher Geschlossenheit eine Top-Leistung ab und sicherten sich unter acht Teams souverän den ersten Platz. Dieser Erfolg bedeutet auch gleichzeitig die Qualifikation für den am 17. März in Winsen-Luhe stattfindenden niedersächsischen Landesentscheid.

Bei den Mädchen und den Betreuern Björn Elling (Sportlehrer am Gymnasium Walsrode) und Melanie Neumann (Trainerin beim TV Jahn Walsrode) war die Freude über dieses erstmalige Weiterkommen in der Turngeschichte des Walsroder Gymnasiums sehr groß. Elling betonte, dass ohne die kooperative Zusammenarbeit mit dem TVJ und im Besonderen durch das sehr große Engagement der Vereinstrainerin Melanie Neumann dieser tolle Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Für die beiden Verantwortlichen soll die Reise der Mädchen jedoch noch lange nicht zu Ende sein. “Wir werden jetzt in den nächsten Wochen noch härter trainieren, um die bisherigen hervorragenden Leistungen vielleicht noch ein wenig zu steigern und uns dann möglicherweise sogar den Traum vom Bundesfinale in Berlin erfüllen zu können”, blicken Elling und Neumann mit großer Motivation in die Zukunft. Ein zweiter oder dritter Platz wäre für das Schulteam des Gymnasiums Walsrode aber natürlich auch ein toller Erfolg.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.