Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/lars-warnecke-holt-sich-gleich-zwei-titel_114_111948843-21-.html/ / 1

Bogenschützen des SV Essel tragen Hallen-Vereinsmeisterschaft unter Corona-Bedingungen noch vor Lockdown aus

Lars Warnecke holt sich gleich zwei Titel

Lars Warnecke sicherte sich die Vereinsmeisterschaft des SV Essel sowohl mit dem Balnk- als auch mit dem Compound-Bogen. Foto: SV Essel
Lars Warnecke sicherte sich die Vereinsmeisterschaft des SV Essel sowohl mit dem Balnk- als auch mit dem Compound-Bogen. Foto: SV Essel
ESSEL - 03. November 2020 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Darauf hatten die Bogenschützen des SV Essel lange gewartet: Auf ihre Vereinsmeisterschaft unter echten Wettkampfbedingungen. Kurz bevor der zweite Corona-Sport-Lockdown in Kraft trat, war es dann endlich so weit.

Unter strengen Auflagen im Esseler Schützenhaus - maximal vier Bogner gleichzeitig an der Linie, nur zwei im Wechsel an einer Scheibe, der Mund-Nasen-Schutz durfte nur zum Schießen abgenommen werden - gingen die gemeldeten Teilnehmer verteilt auf zwei Startgruppen an den Start. Und der Spaß am direkten Vergleich führte prompt zu guten Leistungen bei allen Aktiven.

Bei den Blankbögen in der ersten Startgruppe am Vormittag sicherten sich zunächst Maik Jäger (Masterklasse) und Michel Meyer-Gaus (Jugendklasse) die Titel. Newcomerin Tanja Grenda lieferte sich bei ihrer ersten Vereinsmeisterschaft ein bis zum Schluss spannendes Duell mit Tanja Jäger in der Damenklasse und musste sich nur knapp mit 423:435 Ringen geschlagen geben. Mit 450 Ringen erzielte Lars Warnecke in der Blackbogen-Herrenklasse das beste Ergebnis. Entsprechend motiviert trat er am Nachmittag zusätzlich mit dem Compoundbogen an und gewann auch diesen Esseler Titel.

Thomas Heidrich Tagesbester

Nachdem Brigitte McAleenan (Compound Master weiblich) und insbesondere Michael Huwald (Recurve Master) mit 452 Ringen bereits gute Ergebnisse vorgelegt hatten, übertrafen in der zweiten Startgruppe am Ende vier Bogner mit dem Compoundbogen sogar die “magische” 500er-Marke. Allen voran Thomas Heidrich als Tagesbester mit 551 Ringen in der Seniorenklasse sowie Michael Tiele (550) und Joseph-David McAleenan (501) in der Masterklasse. Die positive Überraschung der internen Meisterschaft war jedoch Niklas Porthmann in der Jugendklasse mit seinen sehr guten 528 Ringen.

Ausblick in Corona-Zeiten

Aber trotz dieser gelungenen Titelkämpfe stellen sich die Bogner die Frage, wie es wohl mit der gerade erst begonnenen Hallensaison 2021 weitergehen wird: Im Bereich des Niedersächsischen Sportschützenverbandes sind wegen der Corona-Pandemie bereits alle Liga-Wettkämpfe der Bogenschützen abgesagt, die für März 2021 vorgesehene Deutsche Meisterschaft in Hamm wird nicht stattfinden. Unter den geltenden Corona-Beschränkungen wird die anstehende Kreismeisterschaft in Walsrode, die am 29. November stattfinden sollte, wohl ausfallen müssen, da bekanntlich der Amateursport (zumindest) im Monat November pausieren muss.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.