Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/street-games-neu-beim-tsv-ahlden_114_111952186-21-.html/ / 1

Neuer Jugendleiter Toby Bishop lädt Kinder zum Mitmachen ein / Parcours zum Austoben

“Street-Games” neu beim TSV Ahlden

Der TSV Ahlden legte mit seinem neuen Jugendleiter Toby Bishop einen Parcours an, auf dem sich Kinder und Jugendliche richtig austoben können. Foto: TSV Ahlden
Der TSV Ahlden legte mit seinem neuen Jugendleiter Toby Bishop einen Parcours an, auf dem sich Kinder und Jugendliche richtig austoben können. Foto: TSV Ahlden
AHLDEN - 10. November 2020 - 12:45 UHR - VON REDAKTION

Der TSV Ahlden hat zusammen mit dem neuen Jugendleiter Toby Bishop das Konzept “Street-Games” entwickelt. Damit sollen Kinder und Jugendliche zu im weitesten Sinn sportlichen Aktivitäten angeregt werden, ohne sich auf eine Sportart festzulegen. Es gibt keine Altersbegrenzung.

Fangen, klettern, verstecken und bauen - wer verbindet diese Begriffe mit einer glücklichen Kindheit? Der TSV Ahlden möchte den Kindern der Region auch diese Freiheit geben, sich selbst zu entfalten und hat unter Jugendleiter Toby Bishop das neue Konzept “Street-Games” entwickelt. “Die Kinder sollen nicht ein Hobby oder eine Sportart auferlegt bekommen, sondern sich mit viel Freude probieren und selbst ihre Stärken kennenlernen”, beschreibt der langjährige TSV-Übungsleiter aus Ahlden sein Projekt.

Mit Fußball ging es los

Ursprünglich trainierte Toby Bishop bei der FJSG Allertal eine junge Fußballjugendmannschaft, die sich jedoch nach Abmeldung vom Spielbetrieb zunächst als reine “Bolzplatz-Soccertruppe” im Vereinsangebot etablierte. Danach wurde dieses Freizeitangebot Schritt für Schritt mit großer Überzeugung und viel Freude im Sinne der Kids weiterentwickelt. Dabei wurden Ball- und Bewegungsspiele, ob auf dem Sportplatz, in der Sporthalle oder auf den grünen Plätzen in Ahlden in vielseitiger Form von Hockey über Wurfspiele wie Basketball und Kugelstoßen bis hin zu Tennis in Freizeitturnierformen gespielt. Dabei wollte der mit einigen Lizenzen ausgestattete Bishop die Kinder nicht von anderen Sportarten fernhalten, sondern vielmehr die vielseitigen Möglichkeiten aufzeigen, damit sich die Kinder später entsprechend ihrer eigenen Interessen und Fähigkeiten entwickeln und vielleicht für eine Sportart entscheiden können.

Freizeitareal entwickelt

Stillstand ist Rückschritt und deshalb ist der TSV Ahlden stetig kreativ auf Wachstumskurs. Auch das Angebot “Street-Games” wurde nun mit einem Freizeitareal auf dem Sportplatzgelände weiter ausgebaut. Dort wurde ein kleiner Parcours in Eigenarbeit erbaut, der die Kinder über diverse Hindernisse schickt. Das Ziel ist es aber nicht nur Spaß an der Natur und der frischen Luft zu vermitteln sowie die Beweglichkeit und Koordination der Kinder zu verbessern, sondern auch den Teambuildinggedanken zu stärken. “Nicht jedes Hindernis kann von jedem ohne Hilfe bewältigt werden, dafür wird teilweise auch die Unterstützung der anderen Kinder benötigt”, freut sich der 48-jährige Bishop über die wachsende Verbindung der Kinder verschiedenen Alters. Deshalb wird der Kurs montags von 15.30 bis 18:30 Uhr über drei Stunden auch für unterschiedlichste Altersklassen gemeinsam in einem Kurs angeboten.

Fortlaufende Entwicklung

Und die Entwicklung ist noch lange nicht beendet, fortlaufend gibt es neue Ideen, die Toby Bishop gemeinsam mit dem unterstützenden 1. Vorsitzenden Hannes Luhmann, noch umsetzen möchte. Es sollen noch diverse weitere Angebote entstehen, angefangen bei einer Spielecke und Mini-Halfpipe über eine Turnecke bis hin zu einem Kinderdorf im angrenzenden Waldstück.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.