Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/sv-hodenhagen-stellt-weichen-fuer-die-zukunft_114_111859386-21.html/ / 1

Jahreshauptversammlung: Fusion und Bau der Flutlichtanlage zentrale Themen / Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung

SV Hodenhagen stellt Weichen für die Zukunft

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SV Hodenhagen zeichnete der Vorsitzende Harald Bäßmann viele Mitglieder aus, unter anderem: Ludwig Leseberg, Sandra Trautmann, Gisela Brünn, Monika Krüger, Hanna Holtze, Jürgen Kretzer, Jutta Sukale, Walter Cordes und Vera Knocks (von links). Foto: SV Hodenhagen
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des SV Hodenhagen zeichnete der Vorsitzende Harald Bäßmann viele Mitglieder aus, unter anderem: Ludwig Leseberg, Sandra Trautmann, Gisela Brünn, Monika Krüger, Hanna Holtze, Jürgen Kretzer, Jutta Sukale, Walter Cordes und Vera Knocks (von links). Foto: SV Hodenhagen
HODENHAGEN - 18. März 2020 - 15:30 UHR - VON REDAKTION

Zur Jahreshauptversammlung des SV “Grün-Weiß” Hodenhagen begrüßte der 1. Vorsitzende Harald Bäßmann 76 stimmberechtigte Mitglieder im vereinseigenen Sportheim. Neben den obligatorischen Berichten vom Vorstand und aus den Sparten standen traditionell einige Ehrungen sowie ein besonderer Antrag aus der Versammlung auf dem Programm.

Bäßmann blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Insbesondere die anstehende Ausgliederung der Herren-Fußballmannschaften, um die Fusion zur “SG Allertal” endgültig voranzutreiben (wie aktuell berichtet), bereitete den Verantwortlichen einiges an Arbeit und Kopfzerbrechen. Nun sei man allerdings, ebenso wie die Spartenleitung, froh, dass endlich eine Entscheidung getroffen wurde.

Für große Entspannung sorgte die Regelung der Pächter-Situation für die vereinseigene Sportpension. Lange Zeit musste der Betrieb in aufwendiger Eigenleistung gewährleistet werden, doch seit Anfang September vergangenen Jahres sind Conny und Frank Goers aus Hannover als neue Pächter am Steuer. Die beiden Vollblutgastronomen konnten der Pension neues Leben einhauchen und bereits einige erste Trainingslager und Veranstaltungen erfolgreich absolvieren.

Um die eigene Sportanlage, auch für Trainingslagergäste, attraktiver und nachhaltiger zu gestalten, wurde bereits auf einer vergangenen Jahreshauptversammlung der Bau einer Flutlichtanlage für den Hauptplatz beschlossen. Bäßmann berichtete, dass nun auch die finalen Bauanträge und Zuschüsse genehmigt worden seien, sodass der Bau noch in diesem Jahr endlich starten solle.

Schatzmeister Helge Rohleder musste in seiner knapp achtjährigen Amtszeit erstmals ein Defizit im Vereinshaushalt ausweisen. Allerdings betonte er im selben Atemzug, dass dieses wohlwissend und kalkuliert geschehen sei. Im vergangenen Jahr wurden einige Investitionen für die Zukunft getätigt. So konnte Rohleder belegen, dass der Verein weiterhin auf gesunden Füßen steht. Die Kameradschaft innerhalb der Sparten ist trotz leicht rückläufiger Mitgliederzahlen weiterhin hervorzuheben.

Traditionell durfte Harald Bäßmann auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ehrungen verdienter Mitglieder vornehmen.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft im SV Hodenhagen wurden Ludwig Leseberg und Dieter Marschallek geehrt, für 50 Jahre (und in 45 Jahren über 1000 geleitete Spiele als Schiedsrichter): Walter Cordes; 40 Jahre: Gisela Brünn, Kai Helberg und Lars Wolf; 25 Jahre: Hanna Holtze, Heino Rohlfs, Monika Krüger, Sandra Trautmann, Monika Seidel und Andreas Ludorf. Zu Ehrenmitgliedern wurden ernannt: Hanna Holtze, Jutta Sukale, Jürgen Kretzer, Vera Knocks und Claus-Dieter Andre.

Zum Ende der Versammlung wartete Vereinsmitglied Max Brand mit einem besonderen Antrag auf: In Zeiten rassistisch motivierter Gewalttaten in der Gesellschaft und wiederkehrender Anfeindungen und Diffamierungen in Fußballstadien möchte Brand im Namen des Vereins ein klares (visuelles) Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung auf dem Sportgelände setzen. Angedacht sind eine Werbebande am Hauptplatz, eine permanente Anzeige in der Stadion-Zeitung und ein Schild am Kassenhäuschen. Brands Antrag erhielt breite Zustimmung. Eine offizielle Umsetzung mitsamt Satzungsänderung sei laut Bäßmann erst zur nächsten Jahreshauptversammlung möglich, doch erste Schritte in Form der visuellen Zeichen sollen schnellstmöglich umgesetzt werden.

Bei den anstehenden Wahlen wurden neben Harald Bäßmann als erstem Vorsitzenden auch Helge Rohleder als Schatzmeister, Tanja Brand als Schriftführerin und Lars Wolf als Jugendleiter in ihren Ämtern bestätigt. (cg)

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.