Sport» Sport im Heidekreis» Sport-Mix

/sport/sport-im-heidekreis/sport-mix/walsroder-turnerinnen-zeigen-starke-leistungen_114_111519395-21-.html/ / 1

Gute Platzierungen bei Landesmeisterschaft in Bad Iburg / Hodenhagenerin Lisa Wölk holt Titel am Balken

Walsroder Turnerinnen zeigen starke Leistungen

Gute Leistungen bei den Turn-Landesmeisterschaften zeigten Lilli Bruns, Anna Geils und Jasmin Osso (v.l.) vom TV Jahn Walsrode. red
Gute Leistungen bei den Turn-Landesmeisterschaften zeigten Lilli Bruns, Anna Geils und Jasmin Osso (v.l.) vom TV Jahn Walsrode. red
WALSRODE - 08. Mai 2018 - 14:11 UHR - VON REDAKTION

In Bad Iburg fand die Landesmeisterschaft für den Niedersachsen-Cup in der Turnklasse LK 3 und LK 2 statt. Im LK- 3-Wettkampf hatten sich mit Anna Geils (Jahrgang 1995), Lilli Bruns und Jasmin Osso (beide Jahrgang 2000) drei Turnerinnen des TV Jahn Walsrode qualifiziert, in der Klasse LK 2 ihre ehemalige Vereinskollegin Lisa Wölk (Jahrgang 2000) aus Hodenhagen. Alle vier mussten gegen starke Konkurrenz, teilweise aus den Turntalentschulen des Landes, antreten.

Lisa Wölk hatte ausgerechnet an ihrem “Paradegerät”, dem Boden, einen Sturz zu verkraften, der sie wichtige Punkte kostete. Auch am Barren lief es an diesem Tag nicht gut, da sie aus gesundheitlichen Gründen seit längerem keine Barrenübungen mehr turnt. Am Sprung holte sie jedoch wichtige Punkte und auch am Balken lief es geradezu perfekt für sie. Denn trotz einiger Stürze beim Einturnen lieferte sie eine nahezu perfekte Übung ab. Dafür erhielt sie 13,35 Punkte: Das war die höchste Wertung ihres Wettkampfes, sogar die höchste sämtlicher Jahrgänge und somit der erste Platz und der Titel “Landeseinzelmeisterin am Balken” in der LK 2 in ihrem Jahrgang. In der Gesamtwertung erreichte sie den achten Platz von insgesamt 22 Turnerinnen.

Für Jasmin Osso war es die erste Teilnahme an den Landesmeisterschaften dieser Klasse. An ihrem ersten Gerät, dem Stufenbarren, turnte sie sich souverän auf den fünften Platz. Großes Pech hingegen hatte sie am “Zittergerät”, dem Balken. Die ungewohnt kurze Einturnzeit von nur einer Minute machte sie unsicher und trug großen Anteil an zwei Stürzen, deren Punktabzug nicht mehr wettzumachen war. “Jasmin war enttäuscht, vor allem weil sie im Training auch schwierige Elemente sicher turnt” sagt Trainerin Carola Leipner-Geils. Jasmin Osso musste sich mit dem 21. Platz zufriedengeben.

Lilli Bruns lieferte einen souveränen Wettkampf ab. “Ich habe seit langem nicht mehr so gute Leistungen wie an diesem Tag von Lilli gesehen. Sie hat sich enorm gesteigert”, so die Trainerin. Das zeigte sie besonders am Balken, dort erreichte sie Platz fünf von 25 Teilnehmerinnen. Auch am Boden konnte sie wichtige Punkte erturnen. Dabei erreichte sie Platz sieben. “Das Ergebnis und der Wettkampf selbst sind ein großer Motivationsschub für sie, ihre künftigen Leistungen noch weiter zu steigern” betonte Carola Leip-ner-Geils.

Anna Geils, selbst Trainerin im TV Jahn Walsrode und die Dritte im LK-3-Bunde, hatte sich das Ziel gesetzt, mindestens Platz 15 zu erreichen. Sie erreichte in dem Wettkampf Platz acht, am Barren in der Einzelwertung sogar Platz fünf. “Sie hat an allen Geräten durch gute Technik, Ausstrahlung und sicheres Auftreten getrumpft. Wir sind stolz darauf, dass unsere drei Turnerinnen bei den Landesmeisterschaften vertreten waren und sind mit den Ergebnissen sehr zufrieden, darauf haben wir hingearbeitet” so Carola Leipner-Geils abschließend.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.