Regenschauer
4 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Sport» Sport im Heidekreis» Tischtennis

/sport/sport-im-heidekreis/tischtennis/nordkampen-bastelt-am-klassenerhalt_115_111831192-21-.html/ / 1

Tischtennis-Bezirksklasse: SG Düshorn/Fallingbostel startet mit zwei Niederlagen

Nordkampen bastelt am Klassenerhalt

TTSG Leinetal II (Bild: Maik Michaelis) schlug Düshorn-Fallingbostel. Archivfoto: Alps
TTSG Leinetal II (Bild: Maik Michaelis) schlug Düshorn-Fallingbostel. Archivfoto: Alps
WALSRODE - 16. Januar 2020 - 14:00 UHR - VON REDAKTION

Die SG Düshorn/Fallingbostel hatte zum Start der Rückrunde in der Tischtennis-Bezirksklasse personelle Probleme und musste zwei Niederlagen einstecken. Die Auswärtsspiele gegen den TSV Nordkampen und die TTSG Leinetal II gingen mit 7:9 bzw. 5:9 verloren, während beide Gastgeber ihrerseits jeweils wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln konnten.

TSV Nordkampen - SG Düshorn/Fallingbostel 9:7

Die SG Düshorn/Fallingbostel musste beim Auswärtsspiel gegen den TSV Nordkampen neben Spitzenspieler Jans Daniel zwei weitere Akteure ersetzen. Grund für die Niederlage war das aber nicht. Die Ersatzspieler waren durchweg erfolgreich. Wolfgang Börner war sowohl gegen Ralf Röttjer als auch gegen Carsten Fischer erfolgreich und Cord von der Brelie besiegte Frank Grubert mit 3:0. Jörg Stolte machte es mit seinem 3:2-Sieg gegen Ralf Röttjer zum Spielstand von 8:7 noch einmal richtig spannend. Ausschlaggebend war letztlich die ungewohnte Doppelschwäche der Gäste - alle vier Partien gingen an Nordkampen. In den Einzeln war aufseiten der Gastgeber Thomas Dehning zweimal erfolgreich. Carsten Fischer, Frank Grubert und Tim Rüpke steuerten die weiteren Punkte bei.

TTSG Leinetal II - SG Düshorn/Fallingbostel 9:5

Die Reserve der TTSG Leinetal trat gegen Düshorn/Fallingbostel am vergangenen Dienstagabend mit Vassilios Kula und Hinrich Rump als Ersatz an und konnte zwei wichtige Punkte einfahren. Bei den Gästen waren Jens Daniel und Florian Fuchs wieder mit dabei und schon lief es zumindest in den Doppeln besser. Als Ersatz für Sven Kurtze war wieder Wolfgang Börner im Einsatz, der gegen Jens Schiefke einen Punkt holen konnte. Bis zum Spielstand von 5:5 verlief die Partie ausgeglichen, aber dann machte sich die Überlegenheit der Gastgeber in den Einzeln bemerkbar. Jens Lampe, Maik Michaelis und Vassilios Kula mit je zwei Siegen sowie Hinrich Rump und Jens Schiefke ließen nichts anbrennen und machten am Ende den souveränen 9:5-Sieg für die Leinetaler Reserve klar. (al)

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.