Sport» Sport-Mix

/sport/sport-mix/benefelder-roman-laufer-gibt-premiere-bei-landesmeisterschaft_114_111666490-21-.html/ / 1

Fechten: Zweimal Team-Gold für MTV Soltau und zweimal Einzel-Silber

Benefelder Roman Laufer gibt Premiere bei Landesmeisterschaft

Der Benefelder Roman Laufer, hier zusammen mit Ben Waidhas, gab für den MTV Soltau seine Premiere bei der Landesmeisterschaft der Florettfechter in Soltau. red
Der Benefelder Roman Laufer, hier zusammen mit Ben Waidhas, gab für den MTV Soltau seine Premiere bei der Landesmeisterschaft der Florettfechter in Soltau. red
BENEFELD - 15. Februar 2019 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Bei den Landesmeisterschaften der Florettfechter in Soltau schickte der MTV Soltau vier Fechter auf die Planche, darunter auch der Benefelder Roman Laufer. Für Timo Matys gab es zweimal Gold mit den Mannschaften, Nick-Malte Lenschow holte ebenfalls zweimal Gold mit den Mannschaften sowie zweimal Silber als Vizemeister in der Altersklasse A-Jugend und Junioren.

Seine Turnierpremiere gegen meistens erfahrenere Gegner gab Roman Laufer aus Benefeld in der männlichen B-Jugend. Er zog seine zwei Runden tapfer durch, setzte einige Treffer und freute sich am Ende über einen guten 10. Platz.

Bei den Mannschaftsgefechten der Junioren bildete der MTV Soltau eine Startgemeinschaft mit dem ASC Göttingen. Gemeinsam mit Fritz Henry Otto holten die Soltauer Timo Matys und Nick-Malte Lenschow den Landesmeistertitel und vertreten damit Niedersachsen als Mannschaft bei den kommenden Deutschen Meisterschaften im Mai in Schwerin.

Am nächsten Tag bildeten die Soltauer Matys und Lenschow bei der A-Jugend wieder eine Startgemeinschaft mit dem ASC Göttingen und holten sich erneut überlegen den Landesmeistertitel.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.