Sport» Sport-Mix

/sport/sport-mix/erfolgreiches-leichtathletik-jahr_114_111688219-21-.html/ / 1

Zehn DLV-Ehrennadeln an Talente aus Kreisverband vergeben

Erfolgreiches Leichtathletik-Jahr

Mit DLV-Bestennadeln ausgezeichnet (von links): Ronja Funck, Emma Schirza, Laurenz Badenhop, Luka Dierking und Nora Brunkhorst. Es fehlen Mika Funk und Emina Suljic. ta
Mit DLV-Bestennadeln ausgezeichnet (von links): Ronja Funck, Emma Schirza, Laurenz Badenhop, Luka Dierking und Nora Brunkhorst. Es fehlen Mika Funk und Emina Suljic. ta
WALSRODE - 28. März 2019 - 11:00 UHR - VON REDAKTION

“Es war wieder ein arbeitsintensives Jahr”, stellte Anja Pauling, 1. Vorsitzende des Kreis- Leichtathletikverbandes, in ihrem Jahresrückblick bei der Jahreshauptversammlung fest. Viel Arbeit kam im vergangenen Jahr nach dem plötzlichen Tod von Heidi Ottens auf den Vorstand zu. Vielen wurde erst danach bewusst, was Heidi Ottens für die Leichtathleten geleistet hatte.

Der Kreisverband tat sich schwer, jemanden zu finden, der mit dem speziellen Software-Programm umzugehen imstande war, und auch Ottens Arbeit als Statistikerin kann erst im Nachhinein so richtig gewürdigt werden. Zwar fand der Verband zunächst eine vermeintliche Nachfolgerin, die sich jedoch als überfordert mit der Aufgabe erwies. So gibt es zum ersten Mal zum Jahresabschluss keine Kreisbestenliste. Das soll sich alles jedoch wieder ändern. Es hat sich ein Triumvirat gefunden, bestehend aus Dr. Rainer Anton, Kerstin Willnat und Rolf Carls, alle drei vom MTV Soltau, die sich diesen Arbeitsbereich teilen werden. Auch ein neuer Schülerwart wurde einstimmig gewählt: Diese Aufgabe, bei der es hauptsächlich darum geht, die Mannschaft für den Kreisvergleich herauszufiltern, übernimmt Thomas Jäh vom TSV Dorfmark. 2. Vorsitzender bleibt Hermann Cohrs aus Munster.

In der vergangenen Saison gestaltete sich die Aufgabe, eine schlagkräftige Kreisauswahl zusammenzustellen, schwierig. Anja Pauling dankte André und Annette Funck vom TV Jahn Walsrode, ohne deren Unterstützung es wohl kaum geklappt hätte. “Das muss anders werden”, erklärte die 1. Vorsitzende, “oder wir klinken uns bei diesem Wettbewerb aus.” Doch das wollte auch niemand.

1989 Aktive aus insgesamt 20 Mitgliedsvereinen zählt der Leichtathletik-Kreisverband aktuell. 29 genehmigte Veranstaltungen wurden auf Kreisebene im vergangenen Jahr durchgeführt, in einigen Fällen machte sich die extreme Hitze bemerkbar, die sich negativ auf die Teilnehmerzahl auswirkte. Von den Leistungen her gesehen war es dennoch ein sehr erfolgreiches Jahr. Zehn DLV-Bestennadeln gingen an Athleten aus dem Heidekreis, das hat es lange nicht mehr gegeben. Die bekommen diejenigen, die sich unter den Top 30 im Bundesgebiet behauptet haben. Dazu gehörten zwei Athleten vom MTV Soltau, zwei vom TV Jahn Schneverdingen und gleich sechs vom TV Jahn Walsrode: Laurenz Badenhop, Ronja Funck, Luka Dierking, Nora Brunkhorst, Emma Schirza und Emina Suljic.

Kampfrichterwart Hermann Cohrs (SV Munster) berichtete von einem gut besuchten Kampfrichterlehrgang, kritisierte aber, dass die 17 Teilnehmer lediglich aus vier Vereinen stammen. Im kommenden November soll ein weiterer Lehrgang stattfinden, Voraussetzung ist, dass sich mindestens zehn Teilnehmer finden. Jugendwart Klaus Hebenbrock war mit der Resonanz beim Förderlehrgang in Schwarmstedt zufrieden, hatte jedoch darauf gehofft, dass sich mehr der Teilnehmer bei den Hallenmeisterschaften engagierten.

Abschließend wurde der ehemalige Kampfrichterwart Fritz Meyer aus Ahlden in Abwesenheit zum Ehrenvorstandsmitglied berufen. (bä)

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.