Sport» Sport-Mix

/sport/sport-mix/fnfter-platz-bei-deutscher-meisterschaft_114_112078132-21.html/ / 1

Sensationeller Erfolg: Esseler Boule-Frauen überraschen erneut

Fünfter Platz bei Deutscher Meisterschaft

Große Freude herrschte beim Triplette Anita Fabig, Dagmar Ott, Marita von Frieling (v.l.) über den fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Boule. Foto: privat
Große Freude herrschte beim Triplette Anita Fabig, Dagmar Ott, Marita von Frieling (v.l.) über den fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Boule. Foto: privat
ESSEL - 30. September 2021 - 05:00 UHR - VON REDAKTION

Vor zwei Wochen bei der Boule Landesmeisterschaft erreichten Hella Mrugowski und Angela Lenthe vom SV Essel mit ihrer Partnerin Birgit Sommerfeld den ersten Platz. Angela Lenthe konnte aus privaten Gründen nicht an der DM in Mannheim teilnehmen. Die Regeln beim Pétanque erlauben einen Wechsel und so vervollständigte eine Boulistin aus Schleswig-Holstein das Team, allerdings ohne zählbaren Erfolg. Nach drei Niederlagen war der Traum von einer guten Platzierung ausgeträumt.

Starke Gruppenphase gespielt

Ganz anders lief es beim zweiten Team mit Esseler Beteiligung. Bei der Landesmeisterschaft noch abgeschlagen auf dem letzten Platz gelandet, kämpften sich Marita von Frieling und Dagmar Ott mit der Ersatzfrau Anita Fabig aus Hannover bis in das Viertelfinale der Deutschen Meisterschaft vor. Durch zwei Siege in der Gruppenphase gegen Teams aus Nordrhein-Westfalen (13:12) und Bayern(13:8) gelang der Sprung in die Hauptrunde. Relativ problemlos gelang dann der nächste Sieg mit 13:8.

Aber es sollte noch nicht Schluss sein für die drei verbliebenen Frauen aus Niedersachsen. Am Sonntagmorgen folgte der nächste Paukenschlag. Ein Triplette aus Rheinland-Pfalz mit der Ex-Nationalspielerin Carsta Glaser musste eine bittere 3:13-Niederlage einstecken, die Zuschauer aus dem Norden bedankten sich mit einer Welle. Im Viertelfinale war aber Endstation für die Frauen aus Niedersachsen. Gegen die späteren Vizemeisterinnen aus Nordrhein-Westfalen waren sie chancenlos und unterlagen 4:13.

Live-Übertragung für Daheimgebliebene

Es blieb ein starker fünfter Platz. In der Heimat hatten die Esseler Spartenmitglieder die DM per Ergebnismeldung über WhatsApp und über Live-Übertragung die Spiele mitverfolgt. Die Boule-Saison in Essel ist noch nicht zu Ende, es geht weiter mit den sogenannten “Just for fun”-Treffen, mittwochs ab 18 Uhr und sonntags ab 14 Uhr auf dem Boulodrome des Albert-Brünn-Sportplatzes. Ein kurzes Fazit lässt sich schon ziehen, sportlich lief es bei den Ligaspielen zufriedenstellend und mit dem Landesmeistertitel und dem fünften Platz bei der Deutschen Meisterschaft sensationell.

Hoffnung für 2022

Mit der Beteiligung mittwochs und sonntags sind die Esseler äußerst zufrieden, trotz Corona. Die Mitgliederzahlen haben sogar zugenommen. Für 2022 besteht die Hoffnung, wieder einen attraktiven Terminkalender anzubieten. Dabei werden die Heidekreiscup-Turniere nicht fehlen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.