Sport» Sport-Mix

/sport/sport-mix/gelebte-inklusion-und-viel-spass-beim-reitertag_114_111549235-21-.html/ / 1

Viel Betrieb auf dem Hof Prigge in Altenwahlingen / Betreute und unbetreute Aktive zusammen im Einsatz

Gelebte Inklusion und viel Spaß beim Reitertag

In der Führzügel-Klasse war das Pony “Fiona” beim “Internen Reitertag” in Altenwahlingen immer wieder ein Hingucker und Publikumsliebling.
  • Bild 21
  • Bild 21
In der Führzügel-Klasse war das Pony “Fiona” beim “Internen Reitertag” in Altenwahlingen immer wieder ein Hingucker und Publikumsliebling.
ALTENWAHLINGEN - 25. Juni 2018 - 14:57 UHR - VON HEIKO OETJEN

Der “Interne Reitertag” des Reitsportvereins Altenwahlingen hat unter den Vereinsmitgliedern nach wie vor einen hohen Stellenwert. Aufgrund der guten Besucherzahlen der Vorjahre wurde die Veranstaltung in diesem Jahr erstmalig auf zwei Tage erweitert. Außerdem sollte das Thema “Inklusion im Reitsportverein” noch mehr in den Vordergrund gerückt werden. Damit auch die Außenplätze relativ wettersicher mit einbezogen werden konnten, wurde die Veranstaltung erstmalig aus dem Spätherbst vor die Sommerferien vorverlegt.

Der Reitertag ist für alle aktiven Mitglieder einmal im Jahr die Bühne, um vor den Eltern, Geschwistern, Freunden und Verwandten zu zeigen, was man inzwischen dazu gelernt hat. So haben auch die Mitglieder selbst die Gelegenheit, zu schauen, was sich in den anderen Sparten ihres Vereines so abspielt.

Dem Reitsportverein ist es wichtig, mit dieser Veranstaltung auf dem Reiterhof Prigge auch der Öffentlichkeit einen Einblick in die Vereinsarbeit zu geben. Beginnend mit der Führzügel-Klasse für die Jüngsten gab es Schaubilder mit dem Pferd an der Longe, Reiter-Wettbewerbe im Schritt und Trab, begleitet und unbegleitet, Dressur-Vorführung und Dressur-Prüfungen, Spring-Gymnastik über Stangen am Boden, Springgymnastik, schwierige Linien sowie ein Springen.

An so einem Tag darf natürlich ein Auftritt der Voltigier-Kinder nicht fehlen, schließlich ist diese Sparte inzwischen zu einem bedeutenden und sehr beliebten Standbein im Verein herangewachsen. Mit fast spürbarem Herzklopfen machte eine Gruppe der ganz kleinen Voltigierer am Sonnabend den Anfang. Ihre mutigen Darbietungen im Schritt und Trab wurden mit reichlich Beifall vom Publikum belohnt. Eine Gruppe der etwas älteren und fortgeschrittenen “Volti”-Kinder stand am Sonntag im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Schaubilder der jungen Akteure auf ihrem Voltigierpferd “Mex” stießen erneut auf großes Interesse und wurden von den Zuschauern ebenfalls mit viel Applaus honoriert - sicherlich eine gute Bestätigung für den Nachwuchs, dass die vielen Übungsstunden sich gelohnt haben.

Seit Jahrzehnten arbeitet der RSV Altenwahlingen erfolgreich mit Einrichtungen für betreute Menschen aus der Region zusammen. Für viele Reiter mit einem Handicap ist das therapeutische Reiten in Altenwahlingen zu einem festen Bestandteil der Woche geworden. Im Rahmen der angestrebten Inklusion im Reitverein wurden nun die bisher getrennten Veranstaltungen zum “Internen Reitertag” zusammengeführt.

Die Übungsleiter haben jede Gruppe und jeden Reiter-Wettbewerb mit betreuten und auch nicht betreuten Reitern besetzt. Beide Veranstaltungstage liefen reibungslos, und alle Teilnehmer hatten bis zum Schluss ganz offensichtlich jede Menge Spaß. Allein deswegen steht fest, dass es auch im nächsten Jahr einen “Internen Reitertag” des RSV Altenwahlingen geben wird.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.