Sport» Sport-Mix

/sport/sport-mix/sportverein-kirchboitzen-trotzt-der-pandemie_114_112073058-21-.html/ / 1

Jahreshauptversammlung: Helmut Schäfer bleibt 1. Vorsitzender

Sportverein Kirchboitzen trotzt der Pandemie

Der neue Vorstand des SV Kirchboitzen (v.l.): Helmut Holste, Ralf Hector, Maren Pröhl, Wolfgang Zobel, Hans-Christoph Rose, Bernd Grochotzky und Vorsitzender Helmut Schäfer. Es fehlt Susanne Rentzsch-Holm. Foto: SVK
Der neue Vorstand des SV Kirchboitzen (v.l.): Helmut Holste, Ralf Hector, Maren Pröhl, Wolfgang Zobel, Hans-Christoph Rose, Bernd Grochotzky und Vorsitzender Helmut Schäfer. Es fehlt Susanne Rentzsch-Holm. Foto: SVK
KIRCHBOITZEN - 18. September 2021 - 18:00 UHR - VON REDAKTION

Die Jahreshauptversammlung des SV Kirchboitzen stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. So fand die Versammlung nicht nur mehr als ein halbes Jahr später als üblich statt, sondern auch an ungewohntem Ort und zu ungewohnter Zeit, am vergangenen Sonnabendmorgen um 9 Uhr in der schön geschmückten Dorfgemeinschaftshalle.

Bei den Berichten aus den Sparten wurde noch einmal deutlich, wie sehr die Pandemie das sportliche Programm des Vereins in den letzten eineinhalb Jahren beeinträchtigt hat. Dennoch konnte von etlichen Aktivitäten im Freien oder von Online-Angeboten berichtet werden. Diesen Aktivitäten ist es sicher auch zu verdanken, dass die Mitgliederzahl des SVK in Zeiten der Pandemie nicht nur nicht geschrumpft, sondern von Anfang 2020 bis September 2021 sogar noch leicht, auf jetzt 610 Mitglieder, gesteigert werden konnte. Der 1. Vorsitzende, Helmut Schäfer, freute sich besonders über den nochmals angewachsenen Jugendanteil, der nun bei 40 Prozent aller Mitglieder liegt.

Viele Baumaßnahmen

Auch wenn das sportliche Programm nur eingeschränkt stattfinden konnte, so blieb der Verein auf dem Feld der Baumaßnahmen - wie in den vorigen Jahren auch - sehr rege. Schäfer konnte den Mitgliedern von der Erneuerung der Überdachung, der Teilerneuerung der Zaunanlage sowie der Einrichtung von zwei Beregnungsbrunnen berichten.

Im Kassenbericht konnte Kassenwartin Maren Pröhl vermelden, dass der Verein die turbulenten letzten Monate, trotz der erheblichen Investitionen, auch dank gemeinsamer Anstrengungen ohne negative Auswirkungen überstanden hat.

Danach standen Neuwahlen des Vorstandes, der Spartenleitungen und des Vereinsrates auf dem Programm. Dabei wurde Helmut Schäfer, der den Verein nun bereits seit zehn Jahren leitet, als 1. Vorsitzender erneut bestätigt. Besonders freute er sich darüber, dass mit Ausnahme von Gaby Holste, der er mit einem Präsent für die geleistete Arbeit dankte, alle anderen Posten nahezu unverändert besetzt bleiben. “Diese Kontinuität”, so Schäfer, “ist sicher auch ein Teil des Vereinserfolges”. Dennoch mahnte er auch einen Verjüngungsprozess an, der nun sukzessive eingeleitet werden müsse. Die Aufgaben von Gaby Holste, die bisher als Stellvertretende Kassenleiter auch für das Mitgliederwesen zuständig war, teilen sich künftig Susanne Rentzsch-Holm und Ralf Hector.

Fußballferiencamp findet statt

Es werden durch die anhaltende pandemische Lage auch in diesem Jahr der Herbstlauf und das Weihnachtsvergnügen ausfallen. Das Fußballferiencamp findet aber wie geplant vom 1. bis zum 3. Oktober auf dem Sportplatz in Kirchboitzen statt.

Zahlreiche Ehrungen

Zum Abschluss der Versammlung zeichnete der Vorsitzende langjährige Vereinsmitglieder für ihre Vereinstreue aus. Für zehnjährige Mitgliedschaft erhielten Jette Bruns, Kathy Brüns, Heidemarie Cole, Ulrike Schäfer und Maximilian Semmler die Bronzene Ehrennadel des Vereins. Für 20 Jahre wurden Heidrun Kröger, Sonja Günther, Claudia Plesse, Maren Pröhl, Hans-Christoph Rose, Helmut Oppermann und der Vorsitzende selbst mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Hannelie Kappenberg wurde für 40 Jahre Vereinstreue mit der Goldenen Ehrennadel und einer Laudatio für Ihre herausragenden Leistungen für den Verein als Übungs- und Spartenleiterin bedacht.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.