Sport» Sport-Mix

/sport/sport-mix/tv-jahn-walsrode-sieht-sich-gut-aufgestellt_114_112074134-21.html/ / 1

Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahlen

TV Jahn Walsrode sieht sich gut aufgestellt

Der neu gewählte Vorstand des TV Jahn Walsrode (v.l.): Felix Felkel, Saskia Göbel (hauptamtliche Assistentin des Vorstandes), Vorsitzender Gerd Baumgarten, Hardy Michels, Timo Albeshausen, Jennifer Ziemke-Schulze, Jürgen Hector, Kevin Baker und Boris Remmert. Foto: TVJ
Der neu gewählte Vorstand des TV Jahn Walsrode (v.l.): Felix Felkel, Saskia Göbel (hauptamtliche Assistentin des Vorstandes), Vorsitzender Gerd Baumgarten, Hardy Michels, Timo Albeshausen, Jennifer Ziemke-Schulze, Jürgen Hector, Kevin Baker und Boris Remmert. Foto: TVJ
WALSRODE - 21. September 2021 - 10:00 UHR - VON REDAKTION

Am Wochenende fand die Jahreshauptversammlung des größten Sportvereins im südlichen Kreisbereich statt. Gerd Baumarten, der erste Vorsitzende des TV Jahn Walsrode, begrüßte die Mitglieder und Ehrengäste dabei erstmalig in der Sporthalle im Walsroder Schulzentrum, die ausreichend Platz bot, um Corona konform zusammenzukommen.

Nachdem die stellvertretende Landrätin Claudia Schiesgeries und Walsrodes stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Söder in ihren Grußworten an die Versammlung die Bedeutung des Sports gerade in schwierigen Zeiten betont hatten, blickte Baumgarten in seinem Bericht auf ein bewegtes Jahr zurück. Er stellte heraus, dass man froh und stolz sei, dass es trotz der Pandemie und des Umstandes, dass der Sportbetrieb zeitweise ruhen musste, gelungen sei, die Mitgliederzahlen konstant bei deutlich über 2000 zu halten.

Bootshaus umgebaut

Zudem konnte er davon berichten, dass die vereinseigenen TV-Jahn-Nachrichten, dank der hauptamtlichen Mitarbeiterin des Vereins, Saskia Göbel, seit diesem Jahr in einem neuen Layout erscheinen. Das größte Projekt für den Verein sei aber ohne Zweifel die Renovierung und Neugestaltung des vereinseigenen Bootshauses gewesen. “Wir haben sowohl viel ehrenamtliche Arbeit als auch finanzielle Ressourcen in dieses Projekt gesteckt und freuen uns, unseren Mitgliedern jetzt diese modernen und schönen Räumlichkeiten anbieten zu können”, so Baumgarten. In diesem Zusammenhang dankte er ausdrücklich Hardy Michels, der das Projekt als zweiter Vorsitzender über die gesamte Planung und Durchführung hauptverantwortlich begleitet, koordiniert und selbst unzählige Stunden an ehrenamtlicher Arbeit investiert hat.

Lob für Hardy Michels

In diesem Zusammenhang würdigten die Anwesenden Michels auch insgesamt für seine geleistete Arbeit als zweiter Vorsitzender. Der Walsroder kandidierte nicht erneut für den Vorstand sowie die Funktion des zweiten Vorsitzenden.

Vor den turnusgemäßen Vorstandswahlen gab der Ressortleiter Finanzen, Felix Felkel, den Mitgliedern einen Überblick über die finanzielle Situation des Vereins und wusste zu berichten, dass die finanziellen Herausforderungen durch die Pandemie vom Sportverein im vergangenen Jahr gut bewältigt wurden.

Im Rahmen der Neuwahlen votierten die anwesenden Mitglieder einstimmig für Timo Albeshausen als zweiten Vorsitzenden. Der Walsroder, der bisher als Ressortleiter Projekte fungiert hat, übernimmt nun vorerst beide Ämter in Personalunion. Er machte aber deutlich, dass er zunächst nur eingesprungen sei und sich auch mit Blick auf denzweiten Vorsitz dauerhaft wünschen würde, dass sich mehr Mitglieder für aktive Vorstandsarbeit begeistern ließen.

Jennifer Ziemke-Schulze neu im Vorstand

Vor diesem Hintergrund freute es die Verantwortlichen besonders, dass mit Jennifer Ziemke-Schulze ein junges neues Gesicht einstimmig in den Vorstand gewählt wurde. Sie wird das Ressort Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. In ihren Ämtern bestätigt wurden Boris Remmert als Ressortleiter Verwaltung sowie Jürgen Hector als Ressortleiter für Jugend, Ältere und Soziales. Komplettiert wird das Vorstandsteam durch Kevin Baker, der als Vertreter der Abteilungsleiter im Vorstand aktiv ist.

Ehrungen:

25 Jahre Mitgliedschaft: Anja Dierking, Ines Freitag, Martina Koch-Henze, Karin Kracke, Beate Lehmann, Wolfgang Ratz, Christina Rengstorf, Barbara Schröder-Rowitz.

40 Jahre: Carola Braemer, Elisabeth Hiller, Oliver Kling, Dietrich Kross, Ingrid Mangels, Bernd Schriewer,

50 Jahre: Werner Coors, Ulrike Strauch, Heiko Meyer.

Sonderehrung: Jutta Effinghausen-Brunnmeier, Ariane Kram.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.