Sport» Sport-Mix

/sport/sport-mix/walsroderin-lilith-ovelgnne-sichert-sich-den-sieg_114_112078134-21.html/ / 1

Rhönradturnen-Landesbestenwettkampf: Doppelerfolg für TV Jahn durch Zweite Anna Neumann

Walsroderin Lilith Ovelgönne sichert sich den Sieg

Anna Neumann und Lilith Ovelgönne (v.l.) vom TV Jahn Walsrode zeigten beim Landesbestenwettkampf im Rhönrad-Turnen sehr gute Leistungen. Foto: TVJ Walsrode
Anna Neumann und Lilith Ovelgönne (v.l.) vom TV Jahn Walsrode zeigten beim Landesbestenwettkampf im Rhönrad-Turnen sehr gute Leistungen. Foto: TVJ Walsrode
WALSRODE - 30. September 2021 - 07:00 UHR - VON REDAKTION

Am vergangenen Wochenende fand im Rhönradturnen nach anderthalbjähriger Pandemiepause wieder die erste Präsenz-Veranstaltung statt. Der Landesbestenwettkampf wurde in Osterholz-Scharmbeck unter strengen Hygienevorgaben ausgetragen. Am Sonntag zeigten insgesamt 51 Nachwuchsturnerinnen und -turner der Altersklassen 7 bis 12 aus verschiedenen Vereinen Niedersachsens ihr Können. Jede Aktive musste dem Kampfgericht eine Geradekür vorturnen. Anschließend wurden bei der Abzeichenabnahme noch die Grundlagen in den Disziplinen Spiraleturnen und Sprung abgetestet.

Lilith Ovelgönne legte Messlatte hoch

Vom TV Jahn Walsrode waren Lilith Ovelgönne und Anna Neumann in der AK11/12 dabei. In dieser Altersklasse waren 19 junge Rhönrad-Turnerinnen am Start. Lilith durfte als fünfte Turnerin auf die Wettkampffläche. Mit einem Schwierigkeitswert von 2,8 Punkten legte sie die Messlatte in der Altersklasse 11/12 gleich sehr hoch. Sie turnte ihre Übung mit einer souveränen Selbstsicherheit und Bravour durch. Mit 7,6 Punkten, der mit Abstand höchsten Tageswertung, hatte sie am Ende die Nase ganz vorne und holte sich wohlverdient die Goldmedaille.

Für Anna war es der erste Wettkampf im Rhönrad-Turnen, dementsprechend aufgeregt war sie dann auch. Sie musste lange warten, ging erst als 15. an den Start frei nach dem Motto “Dabei sein ist alles”. Mit einem Schwierigkeitswert von 1,6 Punkten konnte Anna sich durch ihre Perfektion mit blitzsauberer Haltung eine gute Wertung von 6,15 Punkten erturnen und erreichte die Silbermedaille.

Qualifikation für Deutschland-Cup

Beide Walsroder Nachwuchs-Turnerinnen sicherten sich durch ihre guten Ergebnisse beim Landesbesten wettkampf die begehrte Fahrkarte zum Deutschland-Cup, der Anfang November in Fallersleben stattfindet.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.