Sport

/sport/tce-walsrode-gut-aufgestellt_11_111688746-21-.html/ / 1

Jahreshauptversammlung: Vorsitzender Wibbertmann kündigt Rückzug an / Ehrungen

TCE Walsrode gut aufgestellt

TCE-Vorsitzender Frank Wibbertmann ehrte Kirstin Hartwig für 50 Jahre Vereinstreue. hin
TCE-Vorsitzender Frank Wibbertmann ehrte Kirstin Hartwig für 50 Jahre Vereinstreue. hin
WALSRODE - 28. März 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Wenn fast 25 Prozent aller Mitglieder der Jahreshauptversammlung beiwohnen, scheint es im Verein ein gutes Miteinander zu geben. Zumindest konnte Frank Wibbertmann als Vorsitzender des Tennisclub Eckernworth Walsrode 36 der 150 Mitglieder im Vereinsheim begrüßen. In seiner Rückschau musste Wibbertmann aber auch Kritisches anmerken. So stellte er die ungenügende Teilnahme an Veranstaltungen fest. Beim Kartenabend waren beispielsweise mehr externe Spieler dabei als Vereinsmitglieder.

“Die demographische Entwicklung ist dabei natürlich ein Problem”, merkte er an. Er selbst werde sich im kommenden Jahr nach zwölf Jahren aus der Vorstandsarbeit zurückziehen. Nachdem der TCE seit 18 Jahren die Beiträge stabil hält, die übergeordneten Verbände aber erhöhen, wird auch eine Beitragserhöhung bald ein Thema werden.

Sportlich ist der TCE, wie Britta Jahn bilanzierte, weiter gut aufstellt. Sechs Erwachsenenteams vertreten den Verein, darunter auch eine neue Herren 55, die sich nach der Auflösung des TC Oase Kirchboitzen entwickelt hat. Ein Highlight in diesem Jahr dürfte die Nordligasaison der Herren 50 werden, die in die zweithöchste Spielklasse des Deutschen Tennis-Bundes aufgestiegen ist. Die Damen 55 starten in der Oberliga. Bei den Jugendlichen sind 18 Kinder im Trainingsbetrieb, eine Mädchenmannschaft geht an den Start.

Für den Trainingsbetrieb hat der TCE ab Mai mit Bettina Radke eine neue Trainerin engagiert. Ein großer Dank geht an “Pit” Stephan, der dem Verein in schwierigen Zeiten sehr geholfen hat.

Finanziell steht der Tennisverein auf gesunden Füßen, wusste Angelika von Deylen zu berichten. Wieder konnte ein Überschuss erwirtschaftet werden, der angesichts der geplanten Investitionen auch notwendig ist. Insbesondere die Sanitärbereiche verlangen nach Verbesserungen. Die Kassenprüfung unterstrich die gute Lage und verwies einmal mehr auf die Bewirtschaftung, die für einen Verein dieser Größe weit und breit einmalig ist und das Vereinsleben bereichert.

Besondere Ehrungen hat der Verein fast jedes Jahr, obwohl nur Jubilare ab dem 50. Mitgliedsjahr geehrt werden. 85 Jahre ist Ruth Weigt Vereinsmitglied, das bedeutet, dass sie bereits ein Jahr vor der amtsgerichtlichen Vereinsgründung 1935 beigetreten ist. Rotraut Dick wurde für 60 Jahre, Kirstin Hartwig für 50 Jahre Treue ausgezeichnet.

Die Saisoneröffnung ist für Ostersamstag, 20. April, vorgesehen. Die ersten Punktspiele beginnen am 1. Mai mit den Herren 50 und ziehen sich wieder in den August hinein.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.