Sport» Tischtennis

/sport/tischtennis/irina-kasprick-feiert-dreifachen-titel-triumph_115_111788684-21-.html/ / 1

Tischtennis-Kreismeisterschaft der Senioren: Herren-Einzeltitel für Adrian Blacklaw, Uwe Sieberg, Christoph Stratmann und Georg Marquardt

Irina Kasprick feiert dreifachen Titel-Triumph

Die Teilnehmer der Senioren-Kreismeisterschaft (Foto), darunter auch fünf Damen, lieferten sich in der Bomlitzer Sporthalle spannende Duelle. Foto: red
Die Teilnehmer der Senioren-Kreismeisterschaft (Foto), darunter auch fünf Damen, lieferten sich in der Bomlitzer Sporthalle spannende Duelle. Foto: red
BOMLITZ - 19. Oktober 2019 - 22:00 UHR - VON REDAKTION

Insgesamt 23 Teilnehmer, davon fünf Damen, nahmen kürzlich an den Tischtennis-Kreismeisterschaften der Senioren in der Sporthalle der Grundschule in Bomlitz teil. Bei den Damen waren lediglich zwei Altersklassen (AK 50 und 60) am Start. Wegen der fehlenden “Masse” spielte hier jede gegen jede.

Allerdings gingen die Ergebnisse - je nach Altersklasse - getrennt in die Wertung ein. Irina Kasprick von der TTSG Leinetal siegte bei den Youngsters”, Karin Wigand (TV Jahn Schneverdingen) setzte sich in der AK 60 durch. Kas-prick musste sich allerdings mächtig strecken, um ihren Erfolg gegen Sigrun Klimach (MTV Soltau) mit einem 11:9 im fünften Durchgang unter Dach und Fach zu bringen. Ihre einzige Niederlage kassierte sie zwar gegen Karin Wigand, allerdings war dies für die Altersklassenwertung nicht von Belang. Auf der anderen Seite musste Wigand sich gegen Klimach geschlagen geben, aber auch hier ging das Ergebnis nicht in AK-Wertung ein.

In der offenen Doppelkonkurrenz der Damen gab es nur ein Duell. Hier holten sich Kasprick/Andrea Puscher (TV Jahn Schneverdingen) mit einem 3:1 gegen Wigand/Elke Hübscher (TV Jahn) den Titel. Ihren dritten Erfolg verbuchte Kasprick im Mixed. Hier siegte sie an der Seite ihres Vereinskollegen Olaf Skirde (TTSG Leinetal), obwohl das Duo gegen Sigrun Klimach/Reinhard Redlich (SG Bomlitz) eine 2:3-Niederlage einstecken musste. Das bessere Satzverhältnis gab letztlich den Ausschlag zugunsten der TTSG-Formation.

Bei den Jungsenioren (AK 40) gab überraschend Adrian Blacklaw bei seiner ersten Teilnahme den Ton an. In einem reinen Dorfmarker Feld wurde er Kreismeister vor Torsten Eggers und Marcus Fernandez. In der folgenden Altersklasse 50 unterstrich Uwe Sieberg (TTC Walsrode) eindeutig seine Favoritenstellung, wobei er nur gegen Thomas Stief (2. Platz) einen Satz abgab.

In der AK 60 folgte ebenfalls ein Favoritensieg durch Christoph Stratmann vom TTC Walsrode vor dem Zweitplatzierten Helmut Eckmann (SV Soltau).

Bei den Senioren der AK 65 hatte Lokalmatador Reinhard Redlich die Nase vorn. Nachdem er in den Gruppenspielen noch gegen Hermann Meyer (TSV Dorfmark) verloren hatte, war dieser im Finale erneut sein Gegner. Dieses Mal dreht er den Spieß um und siegte knapp in fünf Sätzen.

Bei den ältesten Senioren der AK 80 waren nur zwei Teilnehmer von der SG Bomlitz am Start, Georg Marquardt und Günter Hennig. Sie konnten bei der AK 65 mit dabei sein. Im vorgezogenen Endspiel der AK 80 hatte Marquardt mehr Mühe als erwartet, gewann am Ende knapp mit 3:2. Eine Überraschung gab es in der Dopelkonkurrenz, die völlig unerwartet Bernd Koopmann (TSV Nordkampen) und Sven Kurtze (TTSG Düshorn/Fallingbostel) gegen das höher eingestufte Doppel Uwe Sie-berg/Christoph Stratmann für sich entschied.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.