Sport

/sport/viel-spass-beim-sportfest-des-tus-ostenholz_11_111549977-21-.html/ / 1

Fußballspiele und Line-Dance / Rasenmehrkampf sorgt für Stimmung

Viel Spaß beim Sportfest des TuS Ostenholz

Beim Sportfest des TuS Eintracht Ostenholz freuten sich Ersin Kocabas und Luisa Grosso bei der Siegerehrung. red
Beim Sportfest des TuS Eintracht Ostenholz freuten sich Ersin Kocabas und Luisa Grosso bei der Siegerehrung. red
OSTENHOLZ - 26. Juni 2018 - 14:04 UHR - VON REDAKTION

Am vergangenen Wochenende fand das alljährliche Sportfest des TuS Eintracht Ostenholz statt. Trotz niedriger Temperaturen konnten sich die Organisatoren über die Teilnahme zahlreicher Aktiver und dem Besuch vieler Gäste freuen.

Am Freitagabend spielten die Altliga-Kicker vom SV Hodenhagen, der FSG Heidmark und des gastgebenden TuS Ostenholz den Sieger auf Kleinfeld aus. Dabei konnte sich Heidmark ungeschlagen und ohne Gegentreffer den Turniersieg vor Hodenhagen und dem Gastgeber sichern.

Zeitgleich fand ein Spiel der Herrenmannschaften zwischen dem SV Meißendorf und dem TuS Ostenholz auf Großfeld statt, das die Gäste gewannen. Nach dem sportlichen Wettstreit, klang der Abend bei geselligen Gesprächen spät in der Nacht aus.

Am Sonnabend starteten 14 Freizeitmannschaften beim “Magical Travel”- Freizeitcup. Die Vorrunde wurde in vier Gruppen gespielt, bei der sich die ersten beiden Mannschaften für das Viertelfinale qualifizierten. Nach den Viertel- und Halbfinals setzte sich das Firmenteam “Schweigert” gegen die “Handballer” im Spiel um Platz drei mit 2:0 durch. Im anschließenden Finale konnten sich die “Durstige Gesellen” mit 1:0 gegen das Team “Magic Stars” den Turniersieg sichern.

Zwischen den Viertel- und Halbfinalspielen des Freizeitturniers zeigten die Turnkinder des TuS Ostenholt auf dem Airtrack ihr Können. Zehn Mädchen und vier Jungen im Alter zwischen fünf und zwölf Jahren turnten unter den Augen von zahlreichen Zuschauern. Dabei wurden Übungen vom Strecksprung über Rolle vorwärts, Flugrolle und Rad bis hin zum Überschlag gezeigt.

Im Anschluss an das Freizeitturnier begann der Rasenmehrkampf mit vier überwiegend ortsansässigen Mannschaften. Dabei stand der Spaß sowie Geschicklichkeit und Teamwork im Vordergrund. Nach den Disziplinen Sommerski, Cricket, Schubkarrenrennen und Wassertransport entschied der direkte Vergleich im Tauziehen über die Platzierung. Am Ende hatten die “Party People” knapp die Nase vor “Bullimania”.

Abends führten die Ostenholzer Line-Dancer mehrere Tänze aus ihrem Repertoire vor. Die Gruppe von 14 Tänzern, die sich nach dem letzten TuS-Sportfest neu gegründet hatte, aber eigentlich erst seit Jahresbeginn in dieser Formation zusammen trainiert, zeigte tolle Tänze und bekam viel Applaus der Zuschauer. Zwischen zwei Sets von Tänzen wurde ein Workshop-Tanz, bei dem Besucher des Sportfestes in die Gruppe integriert werden, durchgeführt. Die Gruppe würde sich über weitere Tänzerinnen oder Tänzer sehr freuen. Getanzt wird mittwochs ab 19 Uhr im Gymnastikraum an der Sporthalle in Ostenholz.

Abschließend verfolgten die Sportler und Gäste auf einer Großbildleinwand das WM-Spiel zwischen Deutschland und Schweden mit Spannung. Nach dem guten Ausgang wurde noch bis in den frühen Morgen ausgiebig bei bester Stimmung weiter gefeiert.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.