Sport

Fußball-Bezirksliga: Einbruch nach 3:0-Führung / Stellichtes 0:2-Pleite

Vier Rother-Tore retten Germanias 4:2-Zittersieg

Erste Halbzeit „Hui“, zweite Halbzeit „Pfui“:  Germania Walsrode machte sich das Leben nach einer 3:0-Pausenführung gegen den MTV Borstel-Sangenstedt noch selbst unnötig schwer. Eike Grünhagen (r.) zählte zu den wenigen Lichtblicken im Team von Trainer Bernd Joachim beim wichtigen 4:2-Erfolg.
Erste Halbzeit „Hui“, zweite Halbzeit „Pfui“: Germania Walsrode machte sich das Leben nach einer 3:0-Pausenführung gegen den MTV Borstel-Sangenstedt noch selbst unnötig schwer. Eike Grünhagen (r.) zählte zu den wenigen Lichtblicken im Team von Trainer Bernd Joachim beim wichtigen 4:2-Erfolg.
13. September 2010 - 00:00 UHR

Was wäre Fußball-Bezirksligist Germania Walsrode bloß ohne Daniel Rother? Der Sturmführer erzielte gestern beim 4:2-Sieg gegen den MTV Borstel-Sangenstedt alle vier Treffer für die Platzherren – die ersten drei sogar per Hattrick binnen neun Minuten

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 23% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung