Sport

/sport/walsroder-u10-mit-neuem-kreisrekord_11_111781983-21-.html/ / 1

Kreismeisterschaften der Langstrecke: TVJ-Mannschaft glänzt / Routinier Heinz Koslowski stark in Altersklasse M60

Walsroder U10 mit neuem Kreisrekord

Der erfolgreiche Nachwuchs des TV Jahn Walsrode bei den Staffeln über drei mal achthundert Meter. Foto: Timo Albeshausen
Der erfolgreiche Nachwuchs des TV Jahn Walsrode bei den Staffeln über drei mal achthundert Meter. Foto: Timo Albeshausen
WALSRODE - 05. Oktober 2019 - 20:00 UHR - VON REDAKTION

Gegen Ende der Freiluftsaison stand für die Laufspezialisten unter den Leichtathleten im Südkreis noch mal ein kleines Highlight auf dem Programm. Der Marathon Club Walsrode und die Leichtathleten des TV Jahn organisierten auf dem Sportplatz im Walsroder Schulzentrum gemeinsam die Kreismeisterschaften Langstaffel und Langstrecke.

Wenngleich die Teilnehmerfelder nicht immer so breit aufgestellt waren, wie man es sich gewünscht hätte, wurden trotzdem mehrere sehr beachtliche Leistungen und Zeiten erzielt.

Insbesondere die ganz jungen Nachwuchsläufer des TV Jahn zeigten eine fantastische Leistung. Unter der lautstarken Anfeuerung von Verwandten und Freunden lief die männliche U10-Staffel des TV Jahn, bestehend aus Aaron Funck, Jassin Begu und Max Neumann, nicht nur zum Sieg. Sie erzielte auch einen neuen Kreisrekord. Für die 3x800-Meter-Strecke benötigten die drei Jungs lediglich 9:01 Minuten. In der U12 liefen Joshua Veit, Oliver Lohrie und Jan Mattis Pappe über die gleiche Distanz in 8:49 Minuten ebenfalls eine starke Zeit.

Die Mädchen standen ihren männlichen Pendants vom TV Jahn in nichts nach. Die jüngsten Läuferinnen waren die Athletinnen der U10: Madlen Badenhop, Merle Helmke und Hannah Schober absolvierten 3x800 Meter in 10:05 Minuten. In der U12 liefen Pia Kowalski, Chantelle Adamski und Svea Funck 8:58 Minuten. Bei den Mädchen der U14 erreichten schließlich Nele Gabler, Hannah Lotta Rickenberg und Emma Bleßmann mit 9:19 Minuten eine sehr gute Zeit.

Neben den ganz jungen Sportlern gingen aber auch die Athleten, die schon über etwas mehr Wettkampferfahrung verfügen, an den Start und lieferten gute Rennen:

In der Altersklasse M50 erlief sich Frank Koslowski über 5.000 Meter in einer Zeit von 21:12 Minuten den zweiten Platz. Willem van der Vorst vom SV Kirchboitzen erreichte in der M55 ebenfalls den zweiten Platz und benötigte 20:26 Minuten für die Distanz.

Bei den über 60-Jährigen war Heinz Koslowski vom Marathon Club erneut schnell unterwegs und benötigte lediglich 19:54 Minuten für die 5.000-Meter-Strecke.

In der Altersklasse M65 machten Wolfgang Ratsch (25:45 Minuten) vom Marathon Club und Rudolf Marquardt (26:24 Minuten) SV Kirchboitzen das Rennen unter sich aus. Als ältester Teilnehmer lief Jan Ociepka vom SV Kirchboitzen bei den über 70-jährigen eine starke Zeit von 30:12 Minuten.

Für die Frauen/Seniorinnen ging ein Trio aus dem Südkreis an den Start. Carmen Warnecke (24:56 Minuten) bei den Frauen, Nicole Leonhardt (22:35 Minuten) in der Klasse W50 und Christiane Qualmann (27:19 Minuten) in der Gruppe W65 absolvierten die 5.000 Meter jeweils in guten Zeiten.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.
Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.
Mit WZ+ die volle Artikelvielfalt erleben. Von Heidjern, für Heidjer.