Sport

/sport/wurf-talent-paul-jaeh-in-bestform_11_111777408-21-.html/ / 1

Herbstwerfer-Meeting in Salzgitter: Vier Aktive der LG Fallingbostel am Start - insgesamt sieben Bestleistungen

Wurf-Talent Paul Jäh in Bestform

Thomas Jäh, Stephen Hanisch, Thomas Butzek und Paul Jäh (v.l.) von der LG Fallingbostel zeigten beim Leichtathletik-Werfer-Meeting in Salzgitter gute Leistungen. Foto: privat
Thomas Jäh, Stephen Hanisch, Thomas Butzek und Paul Jäh (v.l.) von der LG Fallingbostel zeigten beim Leichtathletik-Werfer-Meeting in Salzgitter gute Leistungen. Foto: privat
WALSRODE - 25. September 2019 - 14:00 UHR - VON REDAKTION

Das sonnige Wochenende wurde von einer kleinen Werfergruppe der LG Fallingbostel genutzt, um die zuletzt guten Trainingsergebnisse auch im Wettkampf umzusetzen. Dazu kam das Leichtathletiksportfest in Salzgitter gerade recht, da dort ausschließlich Wurfdisziplinen angeboten wurden und die Sportanlage in Salzgitter hierzu die beste Gelegenheit dafür bot.

Allen voran konnte der 13-jährige Paul Jäh vom SVE Fallingbostel überzeugen. Paul entwickelt sich langsam zum Wurfspezialisten und startete erstmalig in Salzgitter auch im Hammerwerfen. Das ist schon deshalb besonders, da es im Heidekreis kaum Möglichkeiten gibt, ein den Wettkampfregeln entsprechendes Training durchzuführen. Entsprechend nervös ging Paul in den Wettkampf, legte gleich alles in den ersten Wurfversuch, bei dem das drei Kilogramm schwere Wurfgerät dann auch erst bei 31,38 Meter einschlug. Da war die Freude groß, da es in diesem Jahr erst einem weiteren 13-Jähigen aus ganz Niedersachsen gelang, die 30-Meter-Marke zu übertreffen. Nach zwei schwächeren Versuchen gelang ihm mit 31,18 Meter ein weiterer Wurf über die “Magische Marke”. Damit bestätigte Paul Jäh die Leistung aus dem ersten Versuch.

Weiter ging es in den Disziplinen Diskuswurf, Kugelstoßen und Speerwurf. Dabei gelang Paul das Kunststück, in jedem Wettbewerb seine bisherige Bestleistung aus diesem Jahr zu verbessern. Am Ende standen dann im Diskus 26,80 Meter, im Kugelstoßen 9,42 Meter und im Speerwurf 32,22 Meter zu Buche.

In der Männerklasse war Stephen Hanisch vom SVE Fallingbostel am Start. Er übertraf in seiner ersten Disziplin, dem Speerwurf, 38,33 Meter, was wiederum eine persönliche Bestleistung bedeutete. Stephen gelang es, mit drei seiner sechs Versuche, über seiner alten Bestmarke zu bleiben. In den folgenden Wettkämpfen (Kugelstoßen und Diskuswurf) gelangen mit 10,15 Meter und 32,23 Meter ebenfalls gute Leistungen. Das zeigte auch, dass der junge Bad Fallingbosteler noch deutliches Steigerungspotential hat.

Bei den Senioren waren Thomas Butzek vom MTV Schwarmstedt und Thomas Jäh vom TSV Dorfmark beim Wurf-Fünf-Kampf am Start. Der Mehrkampf, der aus den Disziplinen Hammerwurf, Diskuswurf, Speerwurf, Gewichtwurf und Kugelstoß besteht und ausschließlich für die Altersklassen ab 35 Jahre angeboten wird, war für beide Starter der erste komplette Fünfkampf des Jahres. Beide waren zwar bereits bei der Deutschen Meisterschaften in Zella-Mehlis dabei, konnten die DM verletzungsbedingt oder wegen drei ungültigen Versuchen nicht beenden. Dieses Mal lief es besser, beide konnten den Mehrkampf beenden und erreichten mit einer Punktzahl von 2.241 (Butzek) und 2.134 (Jäh) respektable Ergebnisse, die zu vorderen Plätzen in der Landesbestlisten reichen.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.