Sport

Zwischen Krieg und Krabbelgruppe mit neuem Leben

Hat sein Herz an den SV Essel verloren:  Werner Reckewerth drückt  zum Abschied noch einmal das große Vereinswappen an die Brust, nachdem er in den Verein in 45 Jahren Vorstandsarbeit maßgeblich geprägt hat.
Hat sein Herz an den SV Essel verloren: Werner Reckewerth drückt zum Abschied noch einmal das große Vereinswappen an die Brust, nachdem er in den Verein in 45 Jahren Vorstandsarbeit maßgeblich geprägt hat.
19. April 2013 - 00:00 UHR

DU MÖCHTEST DEN ARTIKEL LESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder schließe jetzt für nur 0,99 € ein Abo ab!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung