Nur 1500 anstatt zuvor 3000 Aktive gehen beim Event im Serengeti-Park Hodenhagen an den Start - neugierig beobachtet von den Tieren des Parks.

Survival-Run: Tiger und Krokodile hatten das Nachsehen

Die Strohballenpyramide machte allen Aktiven Spaß beim 11. Survival-Run, der am vergangenen Sonnabend im Serengeti-Park Hodenhagen stattfand. Foto: Ruth Hildebrandt
Die Strohballenpyramide machte allen Aktiven Spaß beim 11. Survival-Run, der am vergangenen Sonnabend im Serengeti-Park Hodenhagen stattfand. Foto: Ruth Hildebrandt
HODENHAGEN - 12. September 2022 - 16:18 UHR - VON REDAKTION

“Ihr habt so viel positive Energie, dass die Sonne einfach raus kommen muss”, freute sich der professionelle Einheizer des 11. Survival-Runs im Serengeti-Park Hodenhagen, dessen Chef Fabrizio Sepe einige Male die Startpistole betätigte. Er

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung