Joker Max Dirani rettet dem Fußball-Landesliga-Aufsteiger in der Schlussphase das 3:3 bei Teutonia Uelzen, aber Trainer Tarek Gibbah “mit einem lachenden und einem weinenden Auge” nach zuvor verspielter klarer Halbzeit-Führung.

SV Lindwedel-Hope erringt ersten Auswärtspunkt nach heftigem Wechselbad

Der eingewechselte Max Dirani (rechts i Angriff) stach als Joker und rettete dem SV Lindwedel-Hope den 3:3-Ausgleich bei Teutonia Uelzen und damit den ersten Landesliga-Auswärtspunkt. WZ-Archivfoto: Künning
Der eingewechselte Max Dirani (rechts i Angriff) stach als Joker und rettete dem SV Lindwedel-Hope den 3:3-Ausgleich bei Teutonia Uelzen und damit den ersten Landesliga-Auswärtspunkt. WZ-Archivfoto: Künning
LINDWEDEL - 11. September 2022 - 19:54 UHR - VON THOMAS KüNNING

Nach einem packenden Schlagabtausch erkämpfte der SV Lindwedel-Hope noch ein 3:3-Unentschieden im Gastspiel bei Teutonia Uelzen. Für Aufsteiger SVL war es der erste Auswärtspunkt in der Fußball-Landesliga nach sechs Spieltagen. In einem heftig wogenden

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung