Corona: Zwei Jahre nach der ersten Mannschafts-Quarantäne blicken Christian Kammann und Niklas Minke zurück und auch voraus.

SV Lindwedel-Hope im März 2020 zwangsweise “weggeschlossen”

Lesen war in der Quarantäne vor genau zwei Jahren für die Fußballer-Brüder Niklas und Lucas Minke (v.l.) vom SV Lindwedel-Hope - notgedrungen - eine der Hauptbeschäftigungen. Sie mussten 2020 zwei Wochen in ihrer Wohngemeinschaft verbringen, nachdem ein Gegenspieler vom VfL Maschen positiv auf Corona getestet wurde. Die Lindwedeler waren damals die Ersten, die es “erwischt” hat. Foto: privat
Lesen war in der Quarantäne vor genau zwei Jahren für die Fußballer-Brüder Niklas und Lucas Minke (v.l.) vom SV Lindwedel-Hope - notgedrungen - eine der Hauptbeschäftigungen. Sie mussten 2020 zwei Wochen in ihrer Wohngemeinschaft verbringen, nachdem ein Gegenspieler vom VfL Maschen positiv auf Corona getestet wurde. Die Lindwedeler waren damals die Ersten, die es “erwischt” hat. Foto: privat
LINDWEDEL - 16. März 2022 - 15:04 UHR - VON HEIKO OETJEN

Wenn Sie gefragt werden, was Sie heute vor genau zwei Jahren gemacht haben, müssen Sie sicherlich erst einmal überlegen. Das geht 13 Fußballern des SV Lindwedel-Hope ganz anders. Jeder der Bezirksliga-Kicker wird, wie aus der Pistole geschossen, antworten:

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

Sie haben erst 4% des Artikels gelesen.

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung