Die Handball-Damen der HSG Heidmark erobern in der Oberliga nach furiosem Saisonendspurt fast noch den Vizemeistertitel, doch nun folgt erheblicher Aderlass im Kader.

Trainer Lippert: “Wir haben die Spannung hochgehalten”

Ein Lächeln zum Abschied: Fabienne Mulde, Sandra Hestermann, Benita Muche und Julia Helmke (v.li.) freuten sich über ihre feierliche Verabschiedung im letzten Spiel (es fehlten Merle Kalipke und Lina Hermann). Doch mit sechs Abgängen wird es für Heidmarks Damen zur neuen Saison personell enger. Foto; Künnning
Ein Lächeln zum Abschied: Fabienne Mulde, Sandra Hestermann, Benita Muche und Julia Helmke (v.li.) freuten sich über ihre feierliche Verabschiedung im letzten Spiel (es fehlten Merle Kalipke und Lina Hermann). Doch mit sechs Abgängen wird es für Heidmarks Damen zur neuen Saison personell enger. Foto; Künnning
DORFMARK - 31. Mai 2022 - 16:40 UHR - VON THOMAS KüNNING

Beste Stimmung herrscht bei den beiden Handball-Topteams der HSG Heidmark. Die HSG-Herren sind mit fünf Siegen in Folge in der Verbandsliga Nordsee auf den dritten Tabellenplatz vorgeprescht und haben gute Chancen, diesen auch zum Saisonabschluss am

Jetzt gratis weiterlesen?
Die WZ+ Community schenkt Dir täglich einen Artikel!

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und lies jeden Tag einen WZ+ Artikel gratis. Außerdem erhältst Du die wichtigsten Neuigkeiten aus dem Heidekreis kurz und knapp direkt in Deine Inbox.

An dieser Stelle vielen Dank an all unsere Unterstützer, die mit ihren Abonnements Journalismus im Heidekreis ermöglichen! ❤

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung