Der Handball-Verbandsligist ist mit Neu-Trainer Lütjens zurück in der Niedersachsen-Staffel und geht mit hohen Zielen an den Start. Am Sonnabend steht das erste Punktspiel in eigener Halle an.

Viel frisches “Blut” bei der HSG Heidmark

Die Verbandsliga-Handballer der HSG Heidmark treten nun wieder in der Verbandsliga Niedersachsen an und nicht mehr in der Nordsee-Staffel. Neu im Kader sind Hannes Grittner, Linus Michaelis, Torwart Hauke Lenz, Trainer Lars-Eric Lütjens, Mika Schneider und Jonas Brandenburg (von links). Nicht auf dem Bild sind Kenen Ramcilovic und Keeper Vadim Preise, die sich nach dem kurzfristigen Rückzug der I. Herren des MTV Soltau den Heidmarkern angeschlossen haben. Foto: Mona Zahn
Die Verbandsliga-Handballer der HSG Heidmark treten nun wieder in der Verbandsliga Niedersachsen an und nicht mehr in der Nordsee-Staffel. Neu im Kader sind Hannes Grittner, Linus Michaelis, Torwart Hauke Lenz, Trainer Lars-Eric Lütjens, Mika Schneider und Jonas Brandenburg (von links). Nicht auf dem Bild sind Kenen Ramcilovic und Keeper Vadim Preise, die sich nach dem kurzfristigen Rückzug der I. Herren des MTV Soltau den Heidmarkern angeschlossen haben. Foto: Mona Zahn
DORFMARK - 08. September 2022 - 14:35 UHR - VON HEIKO OETJEN

Selten in den vergangenen Jahren hat es bei den Verbandsliga-Handballern der HSG Heidmark so viele personelle Veränderungen gegeben wie vor der am morgigen Sonnabend beginnenden Saison 2022/23 der Verbandsliga. Und nicht nur das. Nach einiger Zeit in

* WEITERLESEN?

Unsere Redaktion ist täglich im Einsatz, um aktuelle Ereignisse aus dem Heidekreis für Euch zu recherchieren und aufzubereiten.
Bitte habt daher Verständnis, dass die uneingeschränkte Nutzung unseres Nachrichtenportals nicht kostenlos, sondern exklusiv unseren registrierten Kunden vorbehalten ist.

Um diesen und viele weitere Artikel zu lesen, melde dich einfach an - oder bestelle jetzt unser neues WZ+ Abo!
Viel Spaß beim Stöbern!
Dein Team der Walsroder Zeitung