Lokales

/lokales/neue-aufgaben-anpacken_10_112045300-21-.html/ / 1

Abschlussfeier an der Grund- und Oberschule Rethem

“Neue Aufgaben anpacken”

Erinnerungen an sechs abwechslungsreiche Jahre: Die Abschlussschülerinnen und -schüler nahmen nun Abschied von der GOBS Rethem. Foto: Londy-Schule
  • Bild 21
  • Bild 21
  • Bild 21
  • Bild 21
Erinnerungen an sechs abwechslungsreiche Jahre: Die Abschlussschülerinnen und -schüler nahmen nun Abschied von der GOBS Rethem. Foto: Londy-Schule
RETHEM - 07. Juli 2021 - 04:00 UHR - VON REDAKTION

Die Londy-Schule, Grund- und Oberschule Rethem, hat am Freitag, 2. Juli, ihre Abschlussklassen feierlich verabschiedet. Von ihren Klassenlehrerinnen erhielten die 44 Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse mit den unterschiedlichen Abschlüssen: So wurden vier Förderschulabschlüsse, zwei Hauptschulabschlüsse, drei Sek-I-Hauptschulabschlüsse nach 10, 14 Sek-I-Realschulabschlüsse und 17 erweiterte Realschulabschlüsse vergeben. Kira Dammann mit einem Notendurchschnitt von 1,2 sowie Lara Panning mit einem Notendurchschnitt von 1,3 wurden für ihre herausragende Leistungen geehrt.

“Rucksack” voll guter Wünsche

Schulleiterin Sandra Steinhoff-Schäfer gratulierte allen Absolventinnen und Absolventen und nahm in ihrer Abschlussrede Bezug zu dem Lied “Die guten Zeiten” So stellen sich zum Beispiel genau wie die Sänger auch die Schulabgänger die Frage, wo sie hinwollen und wer sie sein wollen. Sie appellierte an ihre Abschlussschülerinnen und -schüler den Moment zu genießen, innezuhalten, um somit Kraft zu tanken, um neue Aufgaben anzupacken. “Gute Zeiten, gute Momente helfen, einen positiven Blick auf das Leben zu werfen”, so die Schulleiterin.

Samtgemeindebürgermeister Cord-Brün Voige gab den Abschlussklassen einen “Rucksack” voll guter Wünsche mit auf den Weg und die Schulelternratsvorsitzende Janine Heidorn zollte den Schülern noch einmal ihren Respekt, dass sie in dieser schwierigen Zeit die Schulzeit so gut absolviert hatten.

Auftritt der Mini-Big-Band

Die Klassenlehrerinnen der Klassen 10a und 10b, Uta von Salzen und Laura Bortels, würdigten ihre Schüler und gaben noch einmal die eine oder andere Anekdote zum Besten, hatten sie doch ihre Klassen seit der 5. Klasse begleitet. Aber auch die Schüler zeigten Bilder aus den letzten sechs Schuljahren und begeisterten die Gäste durch ihre Präsentation, die Erinnerungen und viel Lachen hervorbrachte.

Musikalisch begleitet wurde die Feier von der Mini-Big-Band: Ausschließlich drei Abschlussschüler musizierten zusammen mit ihrem Lehrer Peter Wilden sowie Guntram Rösner von der Heidekreis-Musikschule. Leni-Sophia Heitmann, Justin Oestmann und Hannah Gohde nahmen bereits seit der 5. Klasse am Instrumentalunterricht der Schule teil und waren seit der 6. Klasse Teil der Mini-Big-Band. Für dieses Engagement wurden sie nicht nur von der Schulleiterin geehrt, sondern bekamen dafür auch großen Applaus der Anwesenden.

Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.
Diese Beitragsdiskussion wird moderiert. Die Redaktion behält sich das Recht vor, eingereichte Kommentare zu löschen, wenn diese gegen den Verhaltenscodex verstoßen. Ihr Kommentar sowie Ihr vollständiger Name werden in der Beitragsdiskussion veröffentlicht. Einzelne Kommentare können zur Veröffentlichung in der Walsroder Zeitung verwendet werden.